Dortmund

Messerstecherei zwischen Bandidos und Libanesen-Clan in Dortmund: Mann (49) in U-Haft

Ein Streit zwischen der Rockergruppe Bandidos und dem libanesischen Miri-Clan ist in Dortmund-Eving eskaliert. (Symbolbild)
Ein Streit zwischen der Rockergruppe Bandidos und dem libanesischen Miri-Clan ist in Dortmund-Eving eskaliert. (Symbolbild)
Foto: Patrick Seeger / dpa

Dortmund. Am Wochenende des 8. und 9. September ist eine Fehde zwischen der Rockergruppierung „Bandidos“ und dem libanesischen Miri-Clan in Dortmund-Eving eskaliert. Nun gab es eine weitere Festnahme.

Was war passiert? Am Sonntag waren Schüsse auf ein Rocker-Clubheim der Bandidos im Bereich Bissenkamp in der Dortmunder Innenstadt abgefeuert worden. Es kam auch zu einer Prügelei und Messerstecherei, bei der ein 32-Jähriger durch mehrere Messerstiche schwer verletzt wurde (alle Details liest du hier).

------------------------------------

• Mehr dazu:

Fehde zwischen Bandidos und Libanesen-Clan eskaliert: Attacke auf Geschäft in Dortmunder City

Fehde zwischen Bandidos und Familienclan eskaliert: Mann wird in Prügelei schwer verletzt, dann fallen Schüsse auf ein Rocker-Clubheim

• Top-News des Tages:

Lebensgefährliches Manöver auf A43: BMW-Fahrer bremst Rettungswagen 20 Kilometer lang aus

Gelsenkirchen: Mädchen (14) wird von Mann (36) belästigt - als die Polizei helfen will, eskaliert die Situation

-------------------------------------

Einen verdächtigen Messer-Angreifer (37) konnte die Polizei bereits am 11. September festnehmen, nachdem Steine auf sein Geschäftslokal in der Dortmunder Innenstadt geworfen worden waren (mehr dazu hier).

Fehde zwischen Bandidos und Miri-Clan: Zweiter mutmaßlicher Messerstecher festgenommen

Ihm wird vorgeworfen, an der Messerattacke beteiligt gewesen zu sein. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung an.

Am Mittwoch (20. September) hat sich auch sein mutmaßlicher Mittäter, ein 49-jähriger Dortmunder, gestellt. Auch er sitzt jetzt in U-Haft. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN