Herne

Suche nach Marcel H.: Der gesuchte Hund steht mit weiterem Fall in Verbindung

Die Polizei sucht Hinweise auf diesen Hund. Marcel Heße ist weiter auf der Flucht.
Die Polizei sucht Hinweise auf diesen Hund. Marcel Heße ist weiter auf der Flucht.
Foto: Polizei/Funke Foto Services
  • Marcel H, (19) ist weiter auf der Flucht
  • Am Mittwochabend veröffentlichte die Polizei im Rahmen der Fahndung nach dem 19-Jährigen das Foto eines Hundes
  • Wir erfuhren: Der Hund wird in Zusammenhang mit einer weiteren Tat, die H, begangen haben soll, gesucht

Herne. Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel H, hält das Ruhrgebiet weiter in Atem. Noch immer ist unklar, wo sich der 19-Jährige aufhält. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach völlig unberechenbaren Mann.

Dazu veröffentlichte sie am Mittwochabend einen knappen Fahndungsaufruf nach einem Hund. Dazu zeigt die Polizei das Foto eines Beagles, der auf einer braunen Hundedecke sitzt.

Wir erfuhren: Der Hund soll in Zusammenhang mit einer möglichen weiteren Tat Marcel H.s stehen.

Dabei geht es um den möglichen Überfall des 19-Jährigen auf eine Frau. Die Polizei hatte diese Information mit der Bitte um Hinweise am Dienstag veröffentlicht.

Verrammelte Türen, leerer Schulhof: Bedrückende Bilder aus Herne

Der Schulhof des Pestalozzi-Gymnasiums in Herne ist am Donnerstag leergefegt. Nach dem brutalen Kindermord müssen die Schüler im Gebäude bleiben. Bis auf einen Ein- und Ausgang sind alle Türen verschlossen.
Verrammelte Türen, leerer Schulhof: Bedrückende Bilder aus Herne

In der Presseinformation geht es um Posts, die im Internet aufgetaucht waren. Ein Nutzer, der behauptet, Marcel H. zu sein, hatte den brutalen Überfall auf eine Frau beschrieben. Ungewohnt offen zitierte die Polizei aus diesem Post:

„Ich habe mich in die Hand geschnitten, als ich das 120 kg Biest bekämpfte. Sie leistete mehr Widerstand als das Kind. Ich folterte aus ihr die Daten für Bank, PC und Telefon heraus, deshalb kann ich den Namen nicht veröffentlichen.“

„Ich habe ein mulmiges Gefühl“ - Angst nach Kindermord in Herne

Auf den Straßen in Herne ist es leer. Nach dem brutalen Mord an Jaden (9) wachsen Wut und Angst, denn der mutmaßliche Täter Marcel H. ist weiter auf der Flucht.
„Ich habe ein mulmiges Gefühl“ - Angst nach Kindermord in Herne

Noch ist bei der Polizei allerdings keine Vermisstenanzeige eingegangen.

Die Verbindung des möglichen Überfalls mit dem Hunde-Foto will die Polizei am Donnerstag nicht bestätigen. Man ermittle in alle Richtungen.

Mehr zum Thema:

Leere Schulhöfe, verrammelte Türen - bedrückende Stimmung in Herne

Neue schreckliche Posts im Netz aufgetaucht - ist Marcel Heße überhaupt noch in NRW?

Kindermord von Herne: Marcel Heße offenbar an der Hand verletzt - ließ er sich behandeln?

 
 

EURE FAVORITEN