Bochum

Lkw kracht in Straßenbahn und schleudert sie aus den Schienen: 11 Verletzte bei schwerem Unfall in Bochum

Der Autotransporter schleuderte die Straßenbahn in Bochum aus den Schienen.
Der Autotransporter schleuderte die Straßenbahn in Bochum aus den Schienen.
Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum. Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn der Bogestra und einem Lkw sind am Mittwochmittag in Bochum elf Personen verletzt worden, zum Teil sogar schwer.

Um 13.33 Uhr krachte auf der Wittener Straße im Kreuzungsbereich „Alte Wittener Straße“ ein Autotransporter in die Straßenbahn der Bogestra.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei Bochum wollte der Lastwagenfahrer (49) in Höhe der Einmündung zur „Alte Wittener Straße“ 114 nach links abbiegen. Der Straßenbahnfahrer (25) konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, so die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unfall auf A52 in Essen: Mann (45) stirbt nach Crash mit drei Autos

Schwerer Unfall auf der A57 bei Neuss: Junge Frau (18) übersieht Lkw und wird schwer verletzt

• Top-News des Tages:

Vater teilt süßes Bild seiner kleinen Tochter (3) - um andere Eltern zu warnen

„Bares für Rares“ im ZDF: Junge Lehrerin bringt goldenen VW-Griff mit und alle werden verrückt

-------------------------------------

Durch den Zusammenprall wurde die Straßenbahn komplett aus den Schienen gehoben und seitlich weggeschleudert.

Straßenbahn in Bochum seitlich weggeschleudert: 11 Verletzte nach Unfall mit Lkw

Elf Personen wurden bei dem Aufprall verletzt, darunter fünf Jugendliche. Sechs Personen erlitten schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen, fünf weitere wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr war mit 55 Einsatzkräften im Einsatz. Die Besatzung von fünf Rettungswagen, zwei Krankenwagen sowie zwei Notärzte versorgten die Verletzten noch vor Ort, bevor sie in verschiedene Krankenhäuser transportiert wurden. Die Rettungsmaßnahmen wurden durch einen Leitenden Notarzt koordiniert.

Wittener Straße für Bahn-Bergung gesperrt

Der Einsatz der Feuerwehr war um 15.45 Uhr beendet. Nun muss noch die Bahn geborgen werden. Das kann mehrere Stunden dauern. In dieser Zeit ist die Wittener Straße im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

+++ Rente, Whatsapp, Fahrverbote: Diese Änderungen gibt es ab 2019 +++

Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN