Herne

Linienbus in Herne legt Vollbremsung hin – sieben Fahrgäste verletzt ins Krankenhaus

Ein Bus der Herner Verkehrsgesellschaft HCR.
Ein Bus der Herner Verkehrsgesellschaft HCR.
Foto: Ralph Bodemer / WAZ FotoPool

Herne. Auf dem Weg nach Wanne-Eickel musste ein Linienbus der Herner Verkehrsbetriebe am Montagnachmittag eine Vollbremsung hinlegen. Dabei verletzten sich sieben Fahrgäste und mussten ins Krankenhaus.

Gegen 16.20 Uhr fuhr der HCR-Bus der Linie 362 über die Holsterhauser Straße in Herne, als sich an der Ampel auf Höhe der A43-Auffahrt ein Rückstau bildete. Der Busfahrer (63) musste stark bremsen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Fall Sami A.: Stadt Bochum kann nach Gerichtsentscheidung aufatmen – weil Sami A. einen entscheidenden Fehler machte

Streit um Cranger Winterkirmes geht in die nächste Runde – Anwohner teilt gegen Politiker aus

• Top-News des Tages:

Drama auf Schulhof in NRW: Mädchen (17) bricht bewusstlos zusammen und stirbt - Ursache rätselhaft

Fall Sami A.: Stadt Bochum kann nach Gerichtsentscheidung aufatmen – weil Sami A. einen entscheidenden Fehler machte

-------------------------------------

Dabei stürzten sieben Menschen im Bus oder wurden gegen den Vordersitz beziehungsweise eine Trennscheibe geschleudert.

Die 17, 18, 46, 60, 65, 79 und 85 Jahre alten Passagiere zogen sich leichte Verletzungen zu, wurden allesamt für weitere Kontrollen von Rettungswagen der Herner Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht.

Der Fall wird nun vom Verkehrskommissariat Bochum übernommen. Die Beamten sollen ermitteln, wie es zur Vollbremsung kommen konnte. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN