A 40 ist bis Montag zwischen Bochum und Dortmund gesperrt

Auf die A40 wird zwischen Bochum und Dortmund wird Flüsterasphalt aufgetragen.
Auf die A40 wird zwischen Bochum und Dortmund wird Flüsterasphalt aufgetragen.
Foto: Blossey
Wegen der Sanierung der Fahrbahndecke und des Einbaus von so genanntem Flüsterasphalt ist die Autobahn A 40 erneut gesperrt: Seit Donnerstag, 21 Uhr und bis Montagfrüh wird auf der Fahrbahn von Bochum in Richtung Dortmund gearbeitet.

Bochum/Dortmund.. Autofahrer auf der Bochumer A 40 müssen noch einmal große Geduld aufbringen. Um 21 Uhr am Donnerstag ist die letzte Bauphase für die Sanierung und den Einbau von „lärmminderndem Straßenbelag“ (OPA) zwischen den Autobahnkreuzen Bochum und Dortmund-West gestartet. Dazu muss die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Das dauert bis zum kommenden Montag, 11. August. Um 5 Uhr früh sollen dann sämtliche Arbeiten in dem Streckenabschnitt abgeschlossen sein. Am Morgen staute sich der Verkehr.

Für die Sperrung der Fahrtrichtung Dortmund gilt folgende Umleitungsempfehlung: Ab dem Kreuz Bochum auf die A 43 Richtung Wuppertal, im Kreuz Bochum/Witten auf die A 44 in Richtung Dortmund, im Autobahnkreuz Dortmund/Witten auf die A 45 Richtung Oberhausen und im Autobahnkreuz Dortmund-West wieder auf die A 40 Richtung Dortmund. Der „Ruhrpark“ ist wie folgt zu erreichen: Aus Westen, Norden und Süden kommend über die Anschlussstelle Bochum-Laer.

Der überregionale Verkehr wird gebeten, die A 40 im Zuge der Sperrungen in diesem Bereich großräumig zu umfahren.

 

EURE FAVORITEN