Mick Schumacher mit seltenem privaten Einblick: DAS macht er in der kurzen Formel 1-Pause - „So süß!“

Formel 1-Pilot Mick Schumacher gibt einen privaten Einblick.
Formel 1-Pilot Mick Schumacher gibt einen privaten Einblick.
Foto: Imago Images

Vor knapp einer Woche ging das große Abenteuer Formel 1 so richtig los für Mick Schumacher. Der Rookie saß beim Grand Prix von Bahrain das erste Mal in der Königsklasse des Motorsports am Steuer.

Doch nach dem Auftakt macht die Formel 1 erstmal eine kurze Pause. Rund drei Wochen liegen zwischen dem ersten Rennen in Bahrain und dem zweiten in Imola (Italien). Für Mick Schumacher der ideale Moment, die ersten Erlebnisse zu verarbeiten und einmal durchzuschnaufen. Auf seinem Instagram-Kanal gibt Mick Schumacher nun einen seltenen privaten Einblick.

Mick Schumacher: Das macht er in der kurzen Formel 1-Pause - „So süß!“

Mick Schumacher schlug sich in seinem ersten Formel 1-Rennen ordentlich. Der 22-jährige Newcomer wurde als 16. zwar Letzter, doch immerhin kam er ins Ziel. Anders als vier Fahrer hinter ihm.

-------------

Mehr News aus der Formel 1:

Sky feiert krassen Erfolg – doch Millionen Fans bleiben auf der Strecke

Formel 1: Vettel-Drama! DIESE Worte der Konkurrenz tun richtig weh

Formel 1: Nach Drehern von Mick Schumacher und Mazepin – ausgerechnet ER macht sich über die Haas-Rookies lustig

-------------

Da das nächste Rennen erst am 18. April in Italien stattfinden wird, hat Schumi Junior nun etwas Zeit durchzupusten. Wo geht das besser, als in seiner malerischen schweizer Heimat. Das zeigen seine beiden neuen Instagram-Posts.

Dort ist Mick Schumacher in der wunderschönen schweizer Natur rund um den Genfer See zu sehen. Mit dabei ein süßer Hund. Es ist ein Australian Shepard.

Zunächst geht der Rennfahrer-Sprössling mit dem Vierbeiner spazieren, anschließend springen sie gemeinsam ins Wasser des klaren Sees.

Einen solchen privaten Einblick sieht man wirklich selten von Schumacher. Das lässt auch die Herzen seiner Fans höher schlagen. Sie sind von dem süßen Tier begeistert. „So süß“ und zahlreiche Herzen sind die Reaktionen.

Mick Schumacher: Teamchef Steiner legt die Karten auf den Tisch – „Völliger Wahnsinn“

Abzuwarten, wie Schumacher sein zweites Rennen absolvieren wird. Sein Teamchef Günther Steiner hatte zuletzt angekündigt, dass es in diesem Jahr nur noch ein kleines Update am Auto geben wird. Hier alle Infos.