Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Teamchef bestätigt Termin – Entscheidung steht kurz bevor

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Noch immer beschäftigt das Piastri-Theater die Formel 1. Jetzt soll aber endlich eine Entscheidung her.

Am Montag (29. August) wird der Fall vor dem Schiedsgericht verhandelt. Dann ist auch endlich klar, für welches Team Supertalent Oscar Piastri in der Formel 1 fahren wird.

Formel 1: Entscheidung im Fall Piastri steht bevor

Eigentlich sollte Oscar Piastri bei Alpine der Nachfolger von Fernando Alonso werden. Der französische Rennstall hatte den Australier über Jahre aufgebaut und gefördert. 2023 sollte er endlich seinen Platz in der Formel 1 bekommen – ob bei Alpine oder leihweise bei einem anderen Team.

Doch die Rechnung hatte Alpine wohl ohne Oscar Piastri gemacht. Der verkündete nämlich völlig überraschend, dass er 2023 nicht für Alpine fahren würde und versetzte dem Team damit einen heftigen Schlag.

Seit Wochen dauert der Vertragskrach nun schon an. Alpine meint, man besitze ein gültiges Arbeitspapier, Piastri und sein Management widersprechen.

—————————————-

Formel 1 – die Fahrer 2023

  • Red Bull: Max Verstappen, Sergio Perez
  • Ferrari: Charles Leclerc, Carlos Sainz
  • Mercedes: Lewis Hamilton, George Russell
  • Alpine: Esteban Ocon, offen
  • McLaren: Lando Norris, offen
  • Aston Martin: Lance Stroll, Fernando Alonso
  • Haas: Kevin Magnussen, offen
  • Alpha Tauri: Pierre Gasly, offen
  • Alfa Romeo: Valtteri Bottas, offen
  • Williams: Alexander Albon, offen

—————————————-

Formel 1: Am Montag fällt die Entscheidung

Eine Entscheidung ist nun aber endlich in Sicht. Am Montag wird der Fall von einem Schiedsgericht des Automobil-Weltverbandes FIA geklärt. Das bestätigte Alpine-Boss Otmar Szafnauer jetzt.

Er sei sehr zuversichtlich vor dem Termin beim Contract Recognition Board (CRB), betonte Szafnauer. Er gehe fest davon aus, dass in diesem Vertrag „alles zu finden ist, was darin enthalten sein muss“.

———————————-

Mehr News aus der Formel 1:

———————————-

Nach seinen Angaben habe Piastri im November 2021 einen Vertrag unterschrieben, der für 2023 gültig sei und eine Option für 2024 enthalte. Eine Frist habe das Team nicht verstreichen lassen, so Szafnauer.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Piastri bei McLaren im Wort und soll der Nachfolger von Daniel Ricciardo werden. Ob das aber wirklich passiert, entscheidet sich am Montag. (fs)