Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Mick Schumacher vor Comeback? Teamchef bestätigt Gespräche

In der Formel 1 hofft Mick Schumacher auf ein Comeback. Jetzt ist er offenbar ein ernstzunehmender Kandidat, wie ein Teamchef bestätigt.

Formel 1
u00a9 IMAGO/Marco Canoniero

Mick Schumacher: Das ist seine Karriere

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Mick Schumacher träumt von einer Rückkehr in die Formel 1. Der 25-Jährige ist nun schon zwei Jahre raus, will 2025 aber endlich wieder in der Startaufstellung stehen. Eine Möglichkeit wäre ein Engagement bei Alpine.

Jetzt bestätigte Alpine-Boss Bruno Famin erneut, dass Mick Schumacher ein ernsthafter Kandidat für das Cockpit bei dem französischen Rennstall ist. Das Formel-1-Team sucht aktuell einen Nachfolger für Esteban Ocon.

Formel 1: Schumacher ein Kandidat bei Alpine

Vor kurzem verkündete Alpine die Trennung von Esteban Ocon. Damit ging für Mick Schumacher eine Türe auf, durch die er nun durchgehen will. Schumi Jr. fährt aktuell für Alpine in der Langstreckenserie WEC, hat dadurch einen guten Draht zu dem französischen Team.

+++ Formel 1: Sainz-Hammer! Star-Pilot hat wohl entschieden +++

In Kanada bestätigte Famin nun gegenüber Sky, dass der 25-Jährige ein Kandidat ist. „Er steht auf der Liste“, so der Franzose, betonte allerdings auch: „Die Liste ist lang. Ich weiß gar nicht, wie viele Namen da draufstehen. Jeder spricht mit jedem und es gibt immer noch einige gute Fahrer für uns, die verfügbar sind.“ Über Schumi Jr. selbst sagte er: „Er ist ein junger, aber auch ein erfahrener Fahrer mit seinen beiden Saisons.“

Das ist Schumi Jr. Konkurrenz

Neben Schumacher nannte Famin seinen Ersatzfahrer Jack Doohan als konkreten Kandidaten. Doohan durfte in Kanada auch das 1. Freie Training fahren. Aufgrund von Regen war er allerdings nur kurz auf der Strecke, konnte keine gezeitete Runde fahren.


Das könnte dich auch interessieren:


Die zwei guten Kumpels, Schumacher und Doohan, sind allerdings nicht die einzigen Fahrer, die sich Hoffnungen machen dürfen. Auch Fahrer, die aktuell in der Startaufstellung stehen, seien ein Thema, so Famin. Namen nannte er aber nicht. Dabei könnte sich allerdings um Valtteri Bottas, Guanyu Zhou oder auch Carlos Sainz handeln.