Veröffentlicht inSportmix

Steiner nie wieder in der Formel 1? Geheim-Klausel legt Ex-Haas-Chef dicke Steine in den Weg

Sieht man Günther Steiner nie wieder in der Formel 1? Eine Klausel legt dem Ex-Teamchef von Haas jetzt dicke Felsbrocken in den Weg.

Sieht man Günther Steiner nicht mehr in der Formel 1?
u00a9 IMAGO/NurPhoto

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2024

Auch in der Formel-1-Saison 2024 gehen wieder 20 Piloten an den Start. Wir stellen dir in diesem Video alle Fahrer vor.

Noch immer hallt der Rauswurf von Günther Steiner bei Haas nach! Nach den Misserfolgen der letzten Jahre setzte Team-Besitzer Gene Haas den Kult-Teamchef der Formel 1 vor die Tür. Seinen Platz übernimmt der Japaner Ayao Komatsu.

+++ Ferrari-Beben? Vertragspoker macht Scuderia-Fans ungeduldig +++

Schon jetzt stellen sich seine Fans die Frage, ob Steiner noch mal in die Formel 1 zurückkehrt. Schließlich verfügt er über jahrzehntelanges Wissen rund um Technik und Entwicklung. Doch dem Südtiroler werden dicke Brocken in den Weg gelegt.

Formel 1: Haas verweigert Wechsel

Denn dank Haas wird Steiner zumindest in den kommenden zwölf Monaten nicht bei einem anderen Rennstall anheuern dürfen! Diese Regelung ist Teil der sogenannten „Anti-Competing Clause“ auf die Haas laut eines Berichts von „Autosport“ unbedingt besteht.

+++ Team mit großer Verkündung – Mick Schumacher auch am Start +++

Die Regelung ist in der Königsklasse nicht neu und soll verhindern, dass Mitarbeiter bei einem Teamwechsel internes Wissen vom alten mit in den neuen Rennstall nehmen. Daher müssen sie zunächst eine Formel-1-Pause einlegen, bis ihr Wissensstand veraltet ist und den neuen Teams womöglich nicht mehr so viel bringt.

Greift Steiner noch mal an?

Ein Jahr Zwangspause also für Steiner – wenn er denn überhaupt noch weitermachen will. Gut möglich, dass der 58-Jährige jetzt auch merkt, dass Freizeit und Familie in den letzten Jahren dann doch zu kurz kamen und er einen anderen Weg einschlagen will. In einem Jahr ist vieles möglich.

Zudem stünde auch die Frage im Raum, in welcher Funktion er zurückkehren könnte. Zwar war er wegen seiner offenen, bisweilen unzensierten Art bei den Fans sehr beliebt. Doch von Experten gab es auch immer wieder Kritik an seinem Führungsstil. Man weiß bei Steiner, was man bekommt. Aber ob ihn ein Team als Teamchef oder er in anderer Position zurück will?

Formel 1: Red-Bull-Dementi

Kurz nach seinem Abschied bei Haas kamen bereits erste Gerüchte auf, nach denen Steiner zu Red Bull zurückkehren könnte, wo er vor seiner Zeit bei Haas angestellt war. Diese verwies der Ex-Haas-Chef allerdings umgehend ins Reich der Fabeln.


Weitere Nachrichten kannst du hier lesen:


Nun bleibt abzuwarten, wie es für Günther Steiner weitergeht. Sollte er doch noch einmal in die Formel 1 zurückkehren, dürfte das bei den Fans für viel Freude sorgen. Denn er bleibt einfach ein Original.