Formel 1: Teamchef plaudert aus Nähkästchen – Sebastian Vettel schaut ganz genau hin

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Die Gerüchteküche in der Formel 1 brodelt auch mitten in der Saison! Auch Sebastian Vettel ist davon betroffen.

Denn die Zukunft des vierfachen Weltmeisters in der Formel 1 ist weiterhin offen. Ein Teamchef plauderte jetzt über eine mögliche Vertragsverlängerung eines Star-Piloten aus. Vettel schaut dabei ganz genau hin.

Formel 1: Teamchef plaudert aus Nähkästchen

Fernando Alonso ist mittlerweile 40 Jahre alt und plant noch lange nicht aufzuhören. Im Gegenteil: Der Spanier sagte vor Kurzem, dass er noch gerne zwei bis drei Jahre in der Formel 1 fahren möchte.

-------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

-------------------------

Die Frage ist dann nur: bei welchem Rennstall? Der Vertrag bei Alpine läuft am Ende des Jahres aus. Alonso wurde zuletzt mit dem Rennstall von Sebastian Vettel in Verbindung gebracht. Laut einem Gerücht solle der Altmeister auf dem Radar des britischen Rennstalls Aston Martin sein (Hier mehr Infos). Für die kommende Saison könnte er Vettel ersetzen, dessen Vertrag ausläuft. Zu seiner Zukunft hat er sich bisher nicht klar geäußert.

Gegenüber der spanischen Tageszeitung „AS“ bestätigte Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer jetzt, dass es bald Vertragsgespräche mit Alonso geben soll.

+++ Formel 1: Ferrari macht Ernst! Rennstall nimmt gravierende Änderung am Auto vor +++

Formel 1: Vettel schaut bei Vertragsgesprächen genau hin

Konkreter gesagt nach dem Silverstone-GP, wenn anschließend die Sommerpause in der Formel 1 ansteht. „Wir werden darüber sprechen“, erklärte Szafnauer.

+++ Formel 1: Red Bull teilt aus – fieser Seitenhieb gegen Star-Fahrer +++

Die Situation beim französischen Team scheint allerdings etwas verzwickt, da Nachwuchstalent und Alpine-Junior Oscar Piastri, der in den vergangenen beiden Jahren sowohl die Formel 2 als auch die Formel 3 auf Anhieb gewinnen konnte, mit den Hufen scharrt und Teamkollege Esteban Ocon noch einen mehrjährigen Vertrag besitzt.

------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

-------------------------------

Sollte sich Alonso schließlich für Aston Martin entscheiden, wäre somit Vettels Aus bei besiegelt, denn Teambesitzer Lawrence Stroll wird kaum seinem Sohn Lance das Cockpit wegnehmen. (oa)