Veröffentlicht inSport

Mit 80 km/h eine Schlange überfahren

1RAM_9339--543x199.jpg

D er Essener Extremsportler Holger Röthig (40) fährt das „Race Across America“, das härteste Radrennen der Welt über 4850 Kilometer quer durch die USA. Mit der WAZ und auf der DerWesten.de sitzen Sie dank des Tagebuchs von Holger Röthig täglich mit im Sattel. Folge 2: Der Start in Kalifornien.

„Als auf der Startrampe laut runtergezählt wurde, hat mich das emotional tief ergriffen. Zwei Jahre habe ich auf den Moment hingearbeitet! Aber Mannomann, da hat mir einer `nen gebrauchten Tag angedreht. Ich war vom Start weg gut in Fahrt, dann ging’s rein in die Berge, und bei der Hitze ist der Puls unters Dach gestiegen. Ich habe das Tempo drosseln müssen, aber abgerechnet wird am Schluss.

Auch wenn das Rennen bei diesen Temperaturen knüppelhart ist, macht das Fahren Spaß. Wir knallen mit mehr als 80 km/h die Berge runter, und unten hast du das Gefühl, als fährst du in einen Glutofen hinein. Einmal hab ich eine Schlange überfahren; ich konnte ich nicht mehr ausweichen, und sie auch nicht.“