4:0! Überlegene Millinger siegen in Wertherbruch

Millingen.  Beim A-Liga-Schlusslicht gab sich Fortuna Millingen keine Blöße und siegte deutlich mit 4:0 (1:0). „Wir haben den Kampf angenommen und waren insgesamt feldüberlegen“, resümierte Fortunas Co-Trainer Mathis Pollmann nach dem sechsten Saisonsieg. Insbesondere in den zweiten 45 Minuten konnten die Fortunen überzeugen.

Nach recht ausgeglichenem Beginn dauerte es bis zur 40. Minute, ehe die Rot-Weißen durch ein Eigentor in Führung gingen. Ein Wertherbrucher Verteidiger köpfte den Ball unhaltbar für den Schlussmann ins eigene Tor. Nach dem Pausentee hätten Jan-Peter Eyting und Marcel Schlüter bereits frühzeitig für die Entscheidung sorgen können, ließen ihre Chancen aber ungenutzt. Besser machten es Alexander Siepen (65.) und Christoph Eyting (78.), die mit ihren Treffern dann keine Zweifel mehr am Auswärtssieg aufkommen ließen.

Den sehenswerten Schlusspunkt setzte Henrik Pieper, dessen 25-Meter-Schuss oben rechts im Gehäuse einschlug. Mit 20 Punkten liegt die Fortuna auf Tabellenplatz zehn weiter voll im Soll.

 
 

EURE FAVORITEN