Veröffentlicht inFussball

WM 2022: Mega-Überraschung beim deutschen Team? Plötzlich könnten SIE dabei sein

Bundestrainer Hansi Flick könnte bei der WM-Nominierung mit zwei Spielern absolut überraschen. Mehr erfährst du hier!

WM 2022 Flick
u00a9 IMAGO / Sportfoto Rudel

Das sind alle Stadien der WM 2022

Das sind alle Stadien der WM 2022

In wenigen Wochen beginnt die WM 2022 in Katar. Bundestrainer Hansi Flick muss sich derzeit Gedanken machen, welche Spieler er in den Kader für das Turnier im Wüstenstaat berufen möchte.

Dabei wird Flick die Entscheidung zur Nominierung für die WM 2022 alles andere als leicht gemacht. Nun drängen sich dem Bundestrainer zwei Spieler von Union Berlin auf. Die Rede ist von Rani Khedira und Robin Knoche.

WM 2022: Wie 2014 – Mit Khedira zum WM-Titel?

Rani Khedira auf den Spuren seines Bruders Sami mit dem Adler auf der Brust? Robin Knoche als Albtraum von Kylian Mbappe? Es wäre komisch, wenn Bundestrainer Hansi Flick diese Gedanken bei seinem Kader-Puzzle für die Katar-WM nicht zumindest durch den Kopf geschossen wären. Die Mentalitätsmonster des unwahrscheinlichen Bundesliga-Tabellenführers Union Berlin dürften auch der Nationalmannschaft gut tun.

Kein Wunder, dass Rekordnationalspieler und Sky-Experte Lothar Matthäus Khedira vergangenen Monat in seinen persönlichen 26er-Kader für die Wüste berief. Auf der Sechs laufen bei ihm, der im Vorjahr vom FC Augsburg gekommen war, alle Fäden zusammen – ein Fels in der Brandung. Wie Knoche bei Sky sagte, mache Khedira einen „Super-Job“. Ist Khedira also bereit für Flick?


Mehr News zur WM 2022: Flick gerät immer mehr unter Druck – muss er DIESEN Schritt gehen?


„Er hat mit Sicherheit die Qualität, mit dabei zu sein“, sagte auch 2014-Weltmeister und ARD-Experte Bastian Schweinsteiger zuletzt im rbb-Interview: „Wenn eine Mannschaft so spielt wie Union es gerade tut, und dann gibt es in dem Team einen solchen Spieler – dann sollte man schon genau hinschauen. Das wird Flick sicher tun, ehe er am 10. November sein finales Aufgebot für das Turnier (20. November bis 18. Dezember) nominiert.

WM 2022: Auch Knoche drängt sich auf

Und Knoche? „Natürlich wäre das ein absoluter Wunsch oder ein Traum, da noch mal irgendwo ein Länderspiel zu machen oder dabei zu sein“, hatte der Innenverteidiger schon im September im Sky-Interview gesagt. Und doch betonte der 30-Jährige, der 2014 unter Joachim Löw schon einmal im Kader gestanden hatte, dass eben andere darüber entscheiden und er selbst keinen Einfluss habe, „außer Woche für Woche seine Leistung zu bringen.“

Und das tun sie in Köpenick. Kompakt verteidigen, rennen, bis die Lunge pfeift, und dann blitzschnell nach vorne: So schlug Union RB Leipzig, so bezwangen die Berliner gerade erst Borussia Dortmund – und rangen gar dem FC Bayern ein 1:1 ab. Das Ergebnis sind 23 Punkte und die Tabellenführung, die Union auch am kommenden Spieltag, wenn es am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) zum Schlusslicht VfL Bochum geht, nicht verlieren kann.


Mehr News zur WM 2022: Heftige Kritik an Katar und FIFA – „Endlich unmissverständlich zu ihrer Verantwortung stehen“


Derweil wird die WM den Unionern jedoch auch in die Karten spielen, falls Khedira und Knoche die Spiele im TV schauen sollten. Stichwort: Belastung im Titelrennen. Allgemein hat Trainer Urs Fischer nur wenige feste Katar-Fahrer im Team. Genki Haraguchi dürfte für Deutschlands Auftaktgegner Japan dabei sein, auch Torwart Frederik Rönnow (Dänemark) und Stürmer Jordan Siebatcheu (USA) haben gute Karten. Der Rest wird durchschnaufen und in der Heimat ackern, während die Bayern um die 15 Spieler in die Wüste schicken dürften. So gesehen könnte die Meisterschaft in Katar entschieden werden. (mgr mit SID)