Sky und Ecki Heuser gehen getrennte Wege! Ausgerechnet ER äußert nun harsche Kritik am Sender

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Wo läuft was? Die Verteilung der Fußball-Übertragungsrechte kann etwas verwirrend sein. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Beschreibung anzeigen

Der personelle Umbruch bei Sky schlägt große Wellen. Anfang der Woche war bekanntgeworden, dass auch Ecki Heuser in der kommenden Saison nicht mehr für den Pay-TV-Riesen vor der Kamera stehen wird.

Das ruft nun ausgerechnet Jörg Dahlmann auf den Plan. In einem Video übt der aussortierte Kommentator harsche Kritik an Sky.

Sky: Dahlmann kritisiert Heuser-Entscheidung

Die Liste der Moderatoren, Kommentatoren und Reporter, die Sky in diesem Sommer verlassen werden, wächst wöchentlich. Den Anfang machte Esther Sedlaczek, die zur ARD wechselt. Nach weiteren bekannten Stimmen wie Tom Bayer oder Michael Born hat es nun auch Heuser getroffen.

Sky bestätigte dies gegenüber dem Medienmagazin „DWDL“. Über die genauen Umstände schweigt der Sender allerdings. Auch Heuser selbst wollte sich bisher nicht über sein Ende bei Sky äußern.

Stattdessen meldete sich Dahlmann auf Instagram zu Wort. Der ehemalige Kommentator macht schnell deutlich, was er von der Entscheidung hält. Für ihn liegt die Schuld ganz klar beim Pay-TV-Anbieter.

----------------------

Diese Stimmen und Gesichter verlassen Sky:

  • Esther Sedlaczek
  • Tom Bayer
  • Sven Haist
  • Jessica Libbertz
  • Holger Pfandt
  • Michael Born
  • Ecki Heuser

-------------------

Eigentlich wollte er sich zu Sky nicht mehr äußern, beginnt Dahlmann sein Videostatement – tut es dann aber doch. „Ich habe gerade die Meldung mitbekommen, dass Ecki Heuser vor die Tür gesetzt wird und das kann ich nicht nachvollziehen.“

Heuser sei der beste Interviewer, den man im deutschen Fußball habe. „Ihn vor die Tür zu setzen, weil er kritische Fragen stellt oder härter nachfragt – wir sind so weichgespült“, kritisiert der 62-Jährige.

„Das ist so traurig, dass Sky dann auch einknickt. Das ist der nächste Fehler“, wird Dahlmann mehr als deutlich. Seine Kritik untermauert er damit, dass er ohne Probleme dutzende von Fehlentscheidungen aufzählen könnte, die in allen Bereichen getroffen wurden.

Sky: Dahlmann hat sein Aus bis heute nicht verstanden

Dahlmann war Mitte März bei Sky vor die Tür gesetzt worden. Bei einem Spiel von Hannover 96 hatte er nach einer Torchance des Verteidigers Sei Muroya gesagt: „Es wäre sein erster Treffer für 96 gewesen. Den letzten hat er im Land der Sushis geschossen.“

-----------------------

Weitere Nachrichten zu Sky:

Sky plant Änderung ab Sommer – darauf dürfen Sportfans sich freuen

Sky vor Champions League-Aus: Kult-Moderator – „Schade, dass es vorbei geht“

DAZN und Sky gehen getrennte Wege: Streaming-Anbieter verkündet DIESEN Schritt

--------------------------

Dieser Spruch brachte ihm im Netz einen Shitstorm ein, ehe Sky reagierte. „Es ist so schäbig gewesen von Sky, wie sie mit mir umgegangen sind“, deutet er an. Bis heute habe er keine Entschuldigung bekommen. Er selbst fühlt sich weiterhin ungerecht behandelt. (mh)