Gelsenkirchen

Schalke-Trainer Tedesco nach Pleite gegen Gladbach auf 180 – eine Szene nervt ihn besonders: „Das ist schon krass!“

Domenico Tedesco war nach dem Spiel mächtig angefressen.
Domenico Tedesco war nach dem Spiel mächtig angefressen.
Foto: Imago/Pakusch

Gelsenkirchen. Geschichten, die nur der Fußball schreibt.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco sägte zum Start der Rückrunde seinen Stammkeeper und Kapitän Ralf Fährmann ab. Und brachte den jungen Alexander Nübel. Der pariert stark - bis zur 59. Minute im Spiel Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach.

+++ FC Schalke 04: 3 Gründe, warum diese Szene die Pleiten-Saison perfekt auf den Punkt bringt +++

„Krass“: S04-Coach Tedesco hadert mit Schiedsrichter – dieses Details regte den S04-Coach auf

Nach einem langen Ball ist Hazard durch, Nübel stürzt raus und foult ihn. Die klare Entscheidung: Rot! Und zack, schon ist Ralf Fährmann zurück im Schalker Tor. Schalke verliert gegen Gladbach mit 0:2.

Nach dem Spiel haderte S04-Coach Domenico Tedesco mit dem Schiedsrichter. Die Szene vor dem Tor brachte ihn auf die Palme.

„Der Ort des Fouls und der Ort der Ausführung des Freistoßes sind zehn, zwölf Meter Unterschied“, war Tedesco am Sky-Mikro für seine Verhältnisse auf 180.

12,4 Meter, die Schalke wüten lassen

Und tatsächlich waren es 12,4 Meter, wie die Sky-Analyse zeigte. Sané hatte vorher gefoult und den Ball zur Spielverzögerung noch ein Stück mit der Hand mitgenommen. „Der Ball darf dort nicht ausgeführt werden“, analysierte auch Sky-Experte Markus Merk.

„Das ist ein bisschen krass, dass es uns fast jede Woche trifft“, ärgerte sich Tedesco im Interview. Er erinnerte auch an eine Szene in der vergangenen Woche, als Alessandro Schöpf von Herthas Rekik übel gefoult wurde. Und keine rote Karte sah.

----------------------------------

Mehr Themen:

Schalke - Gladbach: Nübel fliegt mit Rot, Kramer und Neuhaus lassen Fährmann keine Chance

FC Schalke 04: Franco Di Santo verlässt Königsblau – hier alle Infos zum Deal

Rabbi Matondo beim FC Schalke 04: In diesem Vergleich ist er noch krasser als Leroy Sané

----------------------------------

Auch Daniel Caligiuri, der S04 erstmals als Kapitän aufs Feld führte, pflichtete seinem Coach bei: „Das war meiner Meinung nach nicht regelkonform.“

Das habe er dem Referee auch gesagt: „Der Schiri meinte, dass es nur zwei, drei Meter waren.“

Netz diskutiert Nübel-Rot

Auch im Netz wurde die rote Karte und das Comeback von Ralf Fährmann hitzig diskutiert.

 
 

EURE FAVORITEN