Gelsenkirchen

Ex-Schalke-Star Max Meyer – Arsenal will ihn! Doch der Club hat eine Forderung, die der „Weltklasse-Spieler“ nicht gerne hören wird

Für Max Meyer müsste der FC Arsenal offenbar ein beachtliches Gehalt zahlen: Weltklasse hat eben seinen Preis.
Für Max Meyer müsste der FC Arsenal offenbar ein beachtliches Gehalt zahlen: Weltklasse hat eben seinen Preis.
Foto: imago/DeFodi

Gelsenkirchen. Max Meyer und der FC Schalke 04 – seit fast drei Wochen steht der 22-Jährige bei seinem Jugendverein nicht mehr unter Vertrag.

+++ Borussia Dortmund und Mario Mandzukic - bekommt der BVB doch noch seine Chance? Das ist der Stand der Dinge +++

Der Mittelfeldspieler hat bisher noch keinen neuen Verein gefunden. Bei vielen Clubs war Max Meyer im Gespräch: Hoffenheim, Leipzig, Florenz, Milan, Marseille, Fenerbahce – alle Vereine zeigten Interesse, doch immer wieder scheiterten die Verhandlungen.

Max Meyer: Einst beim FC Schalke 04, bald beim FC Arsenal?

Auch der FC Arsenal hat englischen Medienberichten zufolge Interesse an Max Meyer. Die „Gunners“ suchen nach den Abgängen von Jack Wilshere und Santi Cazorla einen Sechser.

Doch auch die „Gunners“ schrecken in den Verhandlungen mit Max Meyer wegen eines ganz bestimmten Umstands zunächst ab.

-----------------

Mehr zum Thema:

-----------------

Arsenal wohl mit Gehaltsforderungen nicht einverstanden

In englischen Medien heißt es, Arsenal würde seine Bemühungen um Max Meyer nur dann fortsetzen, wenn der ehemalige Spieler des FC Schalke 04 seine Gehaltsvorstellungen runterschraubt.

Schalke hatte dem Mittelfeldspieler im Dezember vergangenen Jahres ein Angebot zur Verlängerung des im Juni auslaufenden Vertrags vorgelegt. Die Rahmenbedingungen: 5,5 Millionen Euro Jahresgehalt bei vier Jahren Laufzeit.

Causa Max Meyer beim FC Schalke 04

Im Februar lehnte Max Meyer das Angebot des FC Schalke 04 ab. Laut S04-Manager Christian Heidel sagte Meyer-Berater Roger Wittmann damals, bei seinem Klienten handele es sich um einen „Weltklasse-Spieler, der in jeder europäischen Spitzenmannschaft Stammspieler wäre“.

Heidels Reaktion auf diese Worte: „Ich habe trotzdem ein Angebot geschickt – aber nicht für den Weltklasse-Fußballer Max Meyer, sondern für einen sehr, sehr guten Bundesliga-Spieler, der das Potenzial hat, noch besser zu werden. Aber schon bei diesem Gespräch hatte ich eine Ahnung, worauf das alles hinausläuft.“

Ob sich diese Ahnung nun auch bei Vereinen wie dem FC Arsenal bestätigt..?

Max Meyer und seine Zeit beim FC Schalke 04

2009 hatte Meyer sich der Schalker Jugend angeschlossen. Seit 2013 gehörte er zum Profikader.

Gleich in seiner ersten Profisaison überzeugte er und wurde mit der Berufung in die deutsche A-Nationalmannschaft belohnt. Als seine Entwicklung zu stagnieren drohte, setzte der neue S04-Coach Domenico Tedesco den bisherigen Offensivspieler auf der Sechser-Position ein.

Dort zeigte Meyer vor allem in der Hinrunde der vergangenen Saison starke Leistungen und hatte großen Anteil am guten Abschneiden seines Teams.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen