Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Wilmots will „Kreativspieler“ – ER könnte eine Lösung sein

Beim FC Schalke 04 sucht man noch nach einem „Kreativspieler“. DERWESTEN hat sich auf dem Transfermarkt umgeschaut und ist fündig geworden.

FC Schalke 04 Kwarteng
u00a9 IMAGO/Uwe Kraft

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Der FC Schalke 04 schaut sich auf dem Transfermarkt um. Der neue Sportdirektor Marc Wilmots betonte zu seinem Amtsantritt, dass er gerne noch einen „Kreativspieler“ verpflichten würde. Bislang ist der aber noch nicht gefunden.

Der Markt ist für den FC Schalke 04 schwierig. Ohne Verkäufe kann Königsblau kaum agieren. Zwangsläufig muss man sich deshalb nach möglichen Leihgeschäften umschauen. Ein Spieler, der dafür infrage kommen könnte, wäre Moritz-Broni Kwarteng.

FC Schalke 04: Wäre ER vielleicht eine für S04?

„Wir wollen einen kreativen Spieler holen, wenn das möglich ist. Einen, der verschiedene Positionen auf einem Niveau spielen kann, der schnell und für uns bezahlbar ist. Ob wir so ein Profil dann wirklich finden, kann ich noch nicht sagen“, sagte Wilmots schon zu Beginn seiner Amtszeit beim FC Schalke 04.

+++ FC Schalke 04: Vom Trainer gedemütigt – hat ein S04-Star Rache geschworen? +++

Bei den Schalke-Fans werden dort schnell Erinnerungen an Rodrigo Zalazar wach. Der 24-Jährige war ein echter Ballkünstler, sorgte mit seiner Kreativität für frischen Wind. Im Sommer ging er allerdings für fünf Millionen zu Braga. Einen Nachfolger konnte man bislang nicht präsentieren.

Eine mögliche Option, über die man bei Schalke nachdenken könnte, wäre Moritz-Broni Kwarteng. Der offensive Mittelfeldspieler erlebte in der Vorsaison seinen großen Durchbruch in der 2. Bundesliga. Beim 1. FC Magdeburg erzielte er in 29 Einsätzen zehn Tore und bereitete drei Treffer vor.

Kwarteng
Moritz-Broni Kwarteng kommt bei Bochum noch nicht wirklich in Fahrt. Foto: IMAGO/Uwe Kraft

Kwarteng-Leihe möglich?

Der 1,75 Meter große Angreifer wirbelte die 2. Bundesliga mächtig durcheinander, überzeugte mit seiner Abschlussstärke. Der 25-Jährige ist im Angriff flexibel einsetzbar, kann hinter den Spitzen spielen oder auch auf den Flügeln. Er wäre ein Spielertyp, der Schalke gerade fehlt.

Kwarteng wechselte erst im Sommer für 1,1 Millionen Euro von Magdeburg zum VfL Bochum. Dort spielt er bislang aber noch überhaupt keine Rolle. Nachdem er bis Anfang Oktober mit einer Schambeinreizung fehlte, stand er in der Hinrunde nur sechs Mal auf dem Platz, dabei einmal in der Startelf.

Bei Kwarteng und auch den Bochumern könnte die Überlegung reifen, dem 25-Jährigen mehr Spielzeit zu gewähren. Eine Leihe zu Schalke würde sicher helfen. Spätestens im Sommer könnte dies für alle Parteien durchaus interessant sein. Dass Bochum seinen „Königstransfer“ schon im Winter wieder verleiht, ist nur schwer vorstellbar.


Das könnte dich auch interessieren:


Bislang präsentierte Schalke nur einen Neuzugang im Winter: Darko Churlinov ist zurück. Der 23-Jähirge wurde per Leihe vom FC Burnley geholt. Die Frage, die sich den Fans nun stellt: Holt Schalke noch weitere Spieler oder sind die Transferaktivitäten damit beendet? Das ließen die S04-Bosse offen. Priorität dürfte ein offensiver Rechtsverteidiger haben.