Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Osnabrück-Boss lässt S04-Fans nach Stadion-Irrsinn toben! „So ein Witz“

Wo findet die Partie zwischen Osnabrück und dem FC Schalke 04 statt? Das Chaos ist perfekt. Jetzt lässt der VfL-Boss die Fans richtig toben.

u00a9 imago (Montage)

Schalke 04: 5 Fakten, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest

Seit 2001 ist sie die Spielstätte des FC Schalke 04: die Veltins-Arena. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest.

Es war eine Schock-Nachricht für den FC Schalke 04! Die Partie am kommenden Wochenende gegen den VfL Osnabrück (5. Mai, 13 Uhr) droht mit aller großer Wahrscheinlichkeit auszufallen. Denn das Stadion an der Bremer Brücke ist von der Stadt Osnabrück gesperrt worden.

Seitdem bemühen sich alle Beteiligten nach einer Lösung, damit das Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Schalke 04 doch irgendwie stattfinden kann. Wieso nicht in andere Stadien in der Umgebung ausweichen? Für Osnabrück-Geschäftsführer ein „No-Go“. Mit seinen Aussagen lässt er S04-Fans toben.

FC Schalke 04: Spielabsage immer wahrscheinlicher

Dass der FC Schalke 04 am Wochenende an der Bremer Brücke gegen den VfL Osnabrück auflaufen wird, wird immer unwahrscheinlicher. Das Stadion ist gesperrt, darf nicht betreten werden. Beide Teams suchen nach Lösungen, damit eine Begegnung irgendwie ausgetragen werden kann. Eine Möglichkeit: In einem Stadion in der Nähe die Partie austragen.


Auch interessant: FC Schalke 04: Soppy lässt aufhorchen – „Wir sehen uns sehr bald wieder“


Allerdings ist das nicht so einfach. Die Schüco-Arena von Arminia Bielefeld beispielsweise erfüllt nicht die geforderten Standards. Wie unter anderem kalibrierte Linien für den VAR. Dazu wäre der organisatorische Aufwand zu hoch. Viele Fans schlugen vor, die Partie in der Veltins-Arena auszutragen. Das dürfte jedoch nicht passieren, da die DFL den Vorfall als „höhere Gewalt“ bewerten dürfte und ein weiteres Heimspiel eine Wettbewerbsverzerrung darstellen könnte.

Das sieht auch Osnabrück-Geschäftsführer Michael Welling in der „NOZ“, der auf die Konkurrenten hinweist. „Ich würde die These äußern, dass man in Lautern oder Wiesbaden nicht gerade erfreut darüber sein würde, wenn Schalke ein zusätzliches Heimspiel haben wird. Zumal wir Zeit haben, in anderen Lösungen zu denken“, so Welling.

Fans toben nach Aussagen

Aussagen, die bei den Anhängern des FC Schalke 04 überhaupt nicht gut ankommen. Denn sollte die Begegnung nicht stattfinden, müsste sie zwischen dem 33. und dem 34. Spieltag nachgeholt werden. Ein deutlicher Nachteil für die Königsblauen, die den Klassenerhalt mit einem Sieg in Osnabrück so gut wie sicher hätten.

Dementsprechend sind die S04-Fans wütend. „Und die zusätzliche englische Woche zum Saisonende wird kein Wettbewerbsnachteil für Schalke? Was Welling da redet, ist einfach nur Schwachsinn“, „Ein weiteres Heimspiel für Schalke wäre Wettbewerbsverzerrung, aber eine Englische Woche für Schalke wäre vollkommen okay? Bei allem Respekt, aber das ist so ein Witz“ und „Achso. Ein Schalker Heimspiel ist Wettbewerbsverzerrung, aber eine englische Woche nicht oder wie? Was ist das denn für ein Dreck? Der Typ soll lieber mal dafür sorgen, dass die ein vernünftiges Stadion haben“, heißt es unter anderem auf X (ehemals Twitter).


Mehr Nachrichten für dich:


Jetzt heißt es für Fans und Vereine: abwarten. Die DFL muss nämlich eine Entscheidung treffen. Der wahrscheinlichste Ausweichtermin für ein Nachholspiel wäre der 15. Mai.