Veröffentlicht inS04

Ex-S04-Talent im Tal der Tränen – dennoch bahnt sich ein Hammer an

Mit dem FC Schalke 04 stieg er im Sommer 2021 ab, in der kommenden Saison könnte er in der Champions League spielen. Für ihn geht es weiter steil bergauf!

FC Schalke 04: Levent Mercan
u00a9 imago images/Noah Wedel

Heftiger Polizei-Einsatz auf Schalke

Beim Heimspiel des FC Schalke gegen den KSC am Ostersonntag kommt es zu einem Zwischenfall. Ein Augenzeuge filmte, wie Polizisten einen Schalke-Fan zu Boden stürzen.

Viele Fans des FC Schalke 04 werden sich nur ungern an die Bundesligasaison 2020/21 zurückerinnern. Für die Königsblauen ging es dort nach einer katastrophalen Spielzeit in die 2. Bundesliga. Viele Spieler wurden zu Sündenböcken.

Für einen Spieler galt das damals, auch aufgrund der geringen Spielzeit, allerdings nicht. Trotzdem verließ er das sinkende Schiff des FC Schalke 04 und wechselte ins Ausland. Doch dort lief es auf sportlicher Ebene zuletzt auch nicht wirklich besser. Nun könnte sich jedoch der große Sprung anbahnen.

FC Schalke 04: Ex-Talent Mercan vor Wechsel

Mit Fatih Karagümrük SK hatte sich Levent Mercan wohl die ideale Entwicklungsstation ausgesucht. Der gebürtige Recklinghäuser wechselte im Sommer 2021 zunächst auf Leihbasis zum Klub aus Istanbul, ein Jahr später folgte dann der endgültige Vollzug des Transfers. Dort ist er aus der ersten Elf nicht mehr wegzudenken, ist mit gerade einmal 23 Jahren sogar schon Kapitän des Vereins.


+++ Transfer offiziell! Wiedersehen mit Ex-Schalke-Profi steht bevor +++


Lange könnte das jedoch nicht mehr der Fall sein. Denn Karagümrük muss, auch aufgrund eines schwachen Saisonendspurts, den Gang ins türkische Unterhaus antreten. Diesen wird Mercan laut diversen türkischen Medienberichten zufolge jedoch nicht mitmachen. Denn der Linksverteidiger soll bei Galatasaray und Fenerbahce hoch im Kurs stehen.

Mercan könnte international spielen

Demnach soll ein Wechsel nur noch eine Frage der Zeit sein. Mercans Vertrag läuft zwar noch bis 2026, jedoch liegt sein Marktwert laut „Transfermarkt“ bei nur drei Millionen Euro. Sowohl für Fenerbahce als auch für Galatasaray sollte die Finanzierung des ehemaligen Schalkers also kein Problem darstellen. Beide Teams werden in der kommenden Saison international spielen.



Auf Schalke wird man Talenten wie Mercan mit Sicherheit hinterhertrauern. Junge und entwicklungsfähige Spieler wie der 23-Jährige könnte man in der Lage, in der sich die Königsblauen derzeit befinden, gut gebrauchen.