Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Max Meyer schockt Fans mit dieser Entscheidung – jetzt redet der frühere S04-Star

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Da haben einige Fans des FC Schalke 04 sich vermutlich verwundert die Augen gerieben, als sie lasen, zu welchem Verein Max Meyer jetzt wechselt.

Auf der Zielgeraden der Winter-Transferperiode fand der ehemalige Spieler des FC Schalke 04 einen neuen Verein. Nachdem es für Max Meyer auch bei Fenerbahce Istanbul nicht so lief wie erhofft, versucht der Mittelfeldspieler sein Glück nun auf Leihbasis beim FC Midtjylland.

Ex-Schalke-Juwel Max Meyer wechselt

Wer sich im skandinavischen Fußball nicht so gut auskennt und im Erdkunde-Unterricht nicht immer bestens aufpasste, wird sich womöglich gefragt haben, wohin Max Meyer da genau wechselt. Midtjylland ist ein Landstrich in Dänemark und Heimat des gleichnamigen FC, der 1999 aus dem Zusammenschluss der beiden Vereine Herning Fremrad und Ikast FS gegründet worden war.

In seiner gerade Mal 23-jährigen Vereinsgeschichte durfte der FC Midtjylland immerhin schon drei Mal den dänischen Meistertitel bejubeln. Auf europäischer Ebene spielte Midtjylland bislang noch keine allzu große Rolle. Der größte Erfolg war das Erreichen des Sechzehntelfinals in der Europa League 2015/16. Dort flog Midtjylland gegen Manchester United raus.

In die Champions League schaffte der Klub es bislang nur einmal. In der Saison 2020/21 belegte Midtjylland in einer Gruppe mit Liverpool, Bergamo und Ajax den letzten Platz.

Max Meyer von Weltklasse-Form weit entfernt

Dass Max Meyer bei einem verhältnismäßig kleinen Verein wie dem FC Midtjylland landen würde, hätten viele Fans des FC Schalke 04 vor einigen Jahren wohl nicht für möglich gehalten. Als der Mittelfeldmann noch bei den Königsblauen unter Vertrag stand und dort um eine attraktive Vertragsverlängerung pokerte, hatte sein Berater Roger Wittmann das Schalker Eigengewächs noch als „Weltklassespieler“ bezeichnet.

Nach einem Streit mit dem damaligen Sportvorstand Christian Heidel verließ Max Meyer den FC Schalke 04. Wirkliche „Weltklasse“ waren danach jedoch weder seine Vereine noch seine Leistungen.

Bei Crystal Palace, dem 1. FC Köln und zuletzt auch bei Fenerbahce Istanbul konnte Max Meyer sich nicht nachhaltig durchsetzen. Jetzt wagt der ehemalige Spieler des FC Schalke 04 einen weiteren Anlauf – diesmal in Dänemark.

Max Meyer hat sich nun zu Wort gemeldet und sich zu seinem Wechsel geäußert. „Nach guten Gesprächen mit den Vereinsbossen hatte ich keine Zweifel mehr daran, dass hier der perfekte Ort für mich ist“, sagt der ehemalige Spieler des FC Schalke 04: „Midtjylland ist ein ambitionierter Verein, der keinen Hehl daraus macht, dass das Ziel die Meisterschaft ist, und das reizt mich sehr.“ (dhe)