Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Marketing-Chef Jobst humpelt nach bösem Unfall auf Krücken

Schalke-Alexander-Jobst.jpg
Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst Foto: imago

Frankfurt. 

Mit einem Tross von 60 Personen startet Fußball-Bundesligist Schalke 04 am Montagabend vom Frankfurter Flughafen aus zu seiner zehntägigen PR-Reise in die Volksrepublik China. Etwas langsamer als die Profis Ralf Fährmann, Naldo & Co. bewegt sich Marketing-Vorstand Alexander Jobst an Bord der Lufthansa-Boeing, die das Reiseziel Shanghai ansteuert.

Jobst humpelte auf Krücken zum Check-In. Grund: Der 44-Jährige war vor 14 Tagen bei einer rasanten Tour mit seinem Rennrad unglücklich gestürzt und brach sich dabei den linken Oberschenkel und die linke Hüfte. „Ich hatte zum Glück einen Helm auf. Meine ganze Seite war voller Schrammen“, so Jobst. Das Schalker Vorstands-Mitglied ließ sich umgehend operieren und sich einen großen Nagel zur Stabilisierung einsetzen.

Durch die Kontrolle am Frankfurter Flughafen musste Jobst mit einem Sonderausweis, weil die Detektoren auf den Metallnagel anschlugen. Bis zum Vorabend des Abflugs musste Jobst mit seiner Frau diskutieren, die seiner Reise aufgrund der OP-Nachwirkungen nicht wohlwollend gegenüberstand. Jobst: „Am Ende hat sie dann aber gesagt: Okay, ich packe deinen Koffer.“ Jobst wäre nicht Jobst, wenn er nicht mit ehrgeizigen Zielen ins Reich des Mitte fliegen würde. „Mein Ziel ist es, dass ich die Krücken in China lasse“, so der Marketing-Experte.

Vor Ort will Jobst wie schon in den beiden letzten Jahren zahlreiche Termine wahrnehmen und Kontakte zu chinesischen Sponsoren pflegen. Für die Schalker Profis geht es neben PR-Aktivitäten auch um die ersten Trainings-Schritte Richtung Saison 2018/2019. Am Donnerstag testen die Königsblauen gegen den englischen Premier League-Klub FC Southampton. Einen Tag vor dem Rückflug nach Deutschland probt die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco gegen Kooperations-Klub Hebei Fortune FC. Danach wird sich zeigen, ob Alexander Jobst beim Rückflug ohne Gehhilfe auftaucht…