Lionel Messi: Unfassbare Beichte von Teamkollegen – „Er wollte mich umbringen“

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Beschreibung anzeigen

Jeder Fußballer wäre mehr als nur stolz, um mit einem Superstar wie Lionel Messi in einem Team zu spielen. Schließlich sind unter dem Argentinier Titel und Siege garantiert: 35 Trophäen gewann er bereits in seiner Karriere.

Doch wenn es mal nicht so läuft, wie es ein Lionel Messi möchte, werden es andere zu spüren bekommen. Leandro Paredes spielt aktuell mit dem Weltfußballer zusammen bei PSG und erzählt jetzt über einen unfassbaren Vorfall.

Lionel Messi: Unfassbare Beichte von Teamkollegen

Paredes enthüllte in einem Interview mit „Caja Negra“, dass er Lionel Messi einmal während eines Champions-League-Spiels zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain so sehr aufgeregt hat, dass der Superstar ihn schlagen wollte. Der Vorfall ereignete sich im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse im vergangenen Jahr. PSG führte mit 4:1 gegen die Katalanen. Messi, damals noch im Barcelona-Trikot, belauschte ein Gespräch zwischen Paredes und einem Teamkollegen.

------------------------------

Das ist Lionel Messi:

  • Am 24. Juni 1987 geboren
  • Wechselte 2000 in die Jugend des FC Barcelona
  • Messi lief am 16. Oktober 2004 erstmals für die Katalanen in der Liga auf
  • 2021 verließ Messi Barca und ging ablösefrei zu Paris Saint-Germain
  • Sieben Mal gewann Messi den Ballon d'Or
  • Drei Mal wurde der Argentinier Europas Fußballer des Jahres

------------------------------

Paredes erklärte in dem Gespräch, dass er in dem Moment den Zorn seines Landsmanns auf sich zuzog. „Er wurde wütend, weil ich meinen Teamkollegen gegenüber einen Kommentar gemacht hatte, er hörte mir dabei zu. Danach hat er mich fertig gemacht. Er wollte mich umbringen und ich wollte einfach nur nach Hause.“

Lionel Messi: Paredes machte seinen Landsmann wütend

Wenig später trafen sich Paredes und Messi bei der argentinischen Nationalmannschaft wieder und es schien so, als hätte Messi alles wieder vergessen. „Danach habe ich ihn in der Nationalmannschaft gesehen und er hat so getan, als wäre nichts passiert“, sagt Paredes.

Mittlerweile sind beide Argentinier bei PSG unter Vertrag und sprechen hin und wieder über den Vorfall.

---------------------------------

Mehr Fußball-News:

--------------------------------

„Jetzt, wenn das Gespräch aufkommt, reden wir darüber und lachen, aber er war damals wirklich wütend – er wollte mich umbringen!“ (oa)