Veröffentlicht inFussball

Jogi Löw sorgt live im TV für Hammer – und packt über seine Zukunft aus

Jogi Löw sorgt live im TV für Hammer – und packt über seine Zukunft aus

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Jogi Löw sorgt live im TV für Hammer – und packt über seine Zukunft aus

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Sehen wir Ex-Bundestrainer Jogi Löw bald wieder an der Seitenlinie? Seit seinem Aus bei der Deutschen Nationalmannschaft genießt der Weltmeistertrainer von 2014 seine fußballfreie Zeit.

Jetzt ist Jogi Löw allerdings wieder bereit für neue Aufgaben. Am Rande des DFB-Pokal-Finals sprach der Fußballlehrer über seine Zukunft.

Jogi Löw wünscht sich Rückkehr in den Vereinsfußball

15 Jahre war er das Gesicht des DFB. Löw erlebte als Nationaltrainer alles mit. Erfolgreiche Zeiten, knappe Finalniederlagen, den Triumph in Rio und den anschließenden Absturz. Vergangenen Juli war nach der EM 2022 Schluss für den 62-Jährigen.

Löw zog sich zurück, lebte seitdem seine Freizeit. Jetzt scheint ihn der Fußballplatz zurückzurufen. „Ich würde schon gerne wieder einen Club trainieren. Das würde mir Spaß machen“, erklärte Löw am Rande des Endspiels bei „Sky“.

————————————-

Bisherige Stationen von Joachim Löw:

  • VfB Stuttgart (1995 – 1998)
  • Fenerbahce Istanbul (1998 – 1999)
  • Karlsruher SC (1999 – 2000)
  • Adanaspor (2000 – 2001)
  • FC Tirol (2001 – 2002)
  • Austria Wien (2003 – 2004)
  • Deutschland (2004 – 2021)*

*Die ersten zwei Jahre als Co-Trainer

————————————-

Jogi Löw hat „einige Anfragen“

„Es gibt einige Anfragen, das eine oder andere Angebot, mit dem ich mich jetzt beschäftige in den nächsten Wochen“, erklärte Löw zudem. Konkrete Interessenten nannte er nicht. Eine Entscheidung habe er noch nicht getroffen.

Landet Löw am Ende sogar in der Bundesliga? Dort suchen einige Vereine nach einem neuen Trainer. „Ich weiß nicht, ob er an der Bundesliga interessiert ist, aber er könnte sicher dem ein oder anderen Verein aus der Bundesliga helfen“, sagte sein ehemaliger Spieler Bastian Schweinsteiger.

—————————————

Mehr Sport-News

—————————————

Jogi Löws lehnt Nationalmannschaft ab

Keine Lust hat Löw dagegen auf einen Job bei einer Nationalmannschaft. „Wenn man mal Trainer von Deutschland war, ist es schwierig als Nationaltrainer irgendwo anders was Adäquates zu finden“, begründete er.

Löw hatte 2006 nach der Heim-WM den Cheftrainerposten von Jürgen Klinsmann übernommen. Bei insgesamt sieben großen Turnieren coachte er die Nationalelf. Der größte Erfolg bleibt unvergessen: Der WM-Titel in Brasilien.

+++ Eishockey-WM 2022 | Deutschland – Schweiz im Live-Ticker: Drama im Penaltyschießen! +++

Jogi Löw bei PSG im Gespräch

Als mögliches Ziel von Löw gilt Paris Saint-Germain. Der französische Top-Klub steht vor einem Umbruch und Löw soll einer der Trainerkandidaten sein. Gerade erst hat der Klub mit seinem absoluten Superstar Kylian Mbappé verlängert. Mit ihm müsste sich Löw intensiv auseinander setzen, denn der 23-Jährige darf jetzt bei Transfers mitreden (Hier mehr dazu!). (mh)