Fans von BVB und Schalke müssen lachen – über diesen peinlichen Auftritt von RB Leipzig

Das Fantreffen von RB Leipzig auf dem „Terreiro do Paço“ vor dem Champions-League-Spiel ging in die Hose.
Das Fantreffen von RB Leipzig auf dem „Terreiro do Paço“ vor dem Champions-League-Spiel ging in die Hose.
Foto: MDR

Lissabon. Als Getränkeproduzent „Red Bull“ RB Leipzig aus dem Boden stampfte und mit großen Investitionen in die Bundesliga trieb, hoffte er auch, in einer profifußball-armen Region viele Fans mobilisieren zu können.

Doch die anfängliche Euphorie in und um Leipzig war schnell verflogen. Trotz ansprechendem Fußball ist die 40.000-Zuschauer-Arena kaum noch ausverkauft, die Zuschauerzahlen stagnieren seit dem Bundesliga-Aufstieg. Und selbst für die Champions League können sich kaum RB-Fans motivieren.

Champions League: RB Leipzigs Fanmarsch macht betroffen

Den besten Beweis dafür lieferten sie beim Auftakt in die Champions League am Dienstag, als RB Leipzig bei Benfica Lissabon gastierte. Die Fanszene von Rasenballsport hatte, wie in den Vorjahren auch die Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund und FC Schalke 04, zum Fantreffen auf dem Platz „Terreiro do Paço“ aufgerufen.

Doch während bei den Auswärtsspielen von BVB und S04 tausende Fans den Platz bevölkerten, kamen am Dienstag trotz strahlenden Sonnenscheins gerade einmal 100 RB-Fans.

Videos des News-Portals „RB live“ zeigten die kleine Versammlung, die so erbärmlich aussah, dass Fans aus Dortmund und Schalke aus dem Lachen nicht mehr herauskamen.

Gehässig schrieben einige in den sozialen Netzwerken:

  • Tim K.: „Fremdschämen 100“
  • Haldenbiker: „Und das, wo sie doch eine so unglaublich große Auswärts-Fanbase haben.“
  • Thorsten D.: „Au weia.... Als Dortmund das letzte Mal in Portugal spielte, war der Fanmarsch drei Kilometer lang.“
  • Martin S.: „Hat wer ernsthaft mit was anderem gerechnet?“
  • Hansi1904: „Wenn man keine Fans hat…“
  • PlaQ: „Das ist an Erbärmlichkeit nicht mehr zu überbieten.“
  • Plattsport: „Da hat der Seniorenstift Röschenhof wieder Wandertag und dann geht’s gleich nach Portugal...“

Der anschließende Fanmarsch zum Stadion war daher ebenfalls wenig beeindruckend. „Das Grüppchen war so überschaubar, dass die Polizei sogar darauf bestand, dass sich die Fans Tickets für die Metrofahrt zum Stadion ziehen“, berichtet „RB live“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund – Barcelona: Nach dem Spiel stellen BVB-Fans sich DIESE eine Frage

FC Schalke 04: Großer Paukenschlag nach Tönnies-Entscheidung

• Top-News des Tages:

Sauerland: Frank Rosin soll Restaurant retten – als er den Namen erfährt, ist er zutiefst schockiert

Michael Schumacher: Management gibt Statement ab! Fans sehr traurig: „Das hat er nicht verdient“

-------------------------------------

Zum Auftaktspiel von RB in der Champions League hatten sich im Estádio da Luz dann aber doch noch ein paar Bullen-Fans zusammengefunden – der Verein spricht von 500 Gästefans.

Borussia Dortmund und Schalke 04 wurden in der Champions League von rund 4000 Fans nach Lissabon begleitet.

 
 

EURE FAVORITEN