Veröffentlicht inBVB

Fußball-Skandal in Belgien um Brügge und Trainer Ivan Leko – das war passiert

fc-brügge-skandal-belgien-trainer-ivan-leko
Skandal in Belgien - auch Brügges Trainer Ivan Leko wurde festgenommen. Foto: imago/Belga

Dortmund. 

Welch ein Skandal in Belgien!

Für den FC Brügge war die Saison so traumhaft gestartet – bis ein riesiger Skandal in Belgien den Fußball erschütterte, in den auch Brügges Trainer Ivan Leko involviert war.

Vor der Partie in der Champions League bei Borussia Dortmund blicken wir zurück auf die bisher turbulente Spielzeit und den Skandal in Belgien.

+++ Borussia Dortmund – FC Brügge im Live-Ticker: Hier alle Infos zum Spiel +++

Skandal in Belgien – FC Brügge mit Chaos-Saison

Eine Chronologie der Ereignisse:

  • 18. September: Am 1. Gruppenspieltag der Champions League verliert Brügge zwar 0:1 gegen den BVB, ist aber über 90 Minuten insgesamt das bessere Team. Brügge spielt attraktiv nach vorne und steht in der Defensive bombensicher. Trotz der Niederlage gibt es Lob von allen Seiten für die begeisternde Spielweise des Teams von Trainer Ivan Leko.
  • 29. September: Der FC Brügge fegt den Lokalrivalen Cercle Brügge im Derby mit 4:0 vom Platz. Die Fans sind aus dem Häuschen. Nach neun Spielen liegt der FC Brügge mit acht Siegen und einem Unentschieden auf dem 1. Platz der heimischen Liga.
  • 10. Oktober: Ein gewaltiger Skandal erschüttert den belgischen Fußball. Nach Razzien in den Geschäftsräumen der größten Vereine werden 29 Personen festgenommen. Die meisten von ihnen sind Spielerberater, denen Bestechung, Geldwäsche und Verschwörung vorgeworfen wird. Auch Ivan Leko, der Trainer des FC Brügge, wird festgenommen und muss die Nacht im Gefängnis verbringen.
  • 11. Oktober: Die belgischen Behörden merken schnell, dass Ivan Leko mit dem Skandal nichts zu tun hat. Einen Tag nach seiner Festnahme darf er das Gefängnis ohne Auflagen verlassen. Beim Training kommen Ivan Leko die Tränen, als die Fans ihn begeistert empfangen.
  • 23. November: Der FC Brügge verliert das Ligaspiel gegen Zulte Waregem 1:3. Von den vergangenen sieben Ligapartien gewann Brügge gerade mal ein einziges. Weil viele Leistungsträger sich teils langwierige Verletzungen zuziehen, läuft Brügge der Form des Saisonbeginns meilenweit hinterher. Nach 16 Spieltagen liegt Brügge nur noch auf Platz 3.
  • 28. November: Der FC Brügge ist bei Borussia Dortmund zu Gast. Nach dem Formeinbruch der vergangenen Wochen und den starken Leistungen des BVB zuletzt glauben viele Brügge-Fans, dass ihre Mannschaft in Dortmund böse unter die Räder kommen könnte.