Dortmund

Dortmund - Schalke: S04-Fans überrennen Einlasskontrollen

Schalke-Fans heizten ihrem Team vor dem Derby ein.
Schalke-Fans heizten ihrem Team vor dem Derby ein.
Foto: imago images / Jan Huebner

Dortmund. Rund um das Derby geht es traditionell heiß her!

Vor Dortmund - Schalke blieb dank des massiven Polizeieinsatzes zwar bislang alles friedlich, dennoch kam es rund um die Anreise zu einigen Komplikationen.

Dortmund - Schalke: Ärger bei Einlasskontrollen

Am Dortmunder Hauptbahnhof zündeten Schalker-Anhänger bei Ankunft mehrfach Pyrotechnik. Für Ärger sorgte vor Dortmund - Schalke auch die Polizei-Maßnahme alle Schalker einzeln zur U-Bahn zu senden.

„Tausende Schalker müssen einzeln zur U-Bahn. Es kommt zu sehr starken Gedränge und unübersichtlichen Situationen. Dank der Gelassenheit der Schalker ist - bis jetzt- nichts schlimmeres passiert“, twitterte die Königsblaue Hilfe.

Schalke-Fans von Polizei festgesetzt

Etwa 400 Schalke-Fans, darunter laut Polizei auch zahlreiche Risikopersonen, nahmen gleich einen anderen Weg. Sie wurden auf dem Weg nach Dortmund in Bochum-Langendreer von der den Beamten festgestellt und anschließend von der Bundespolizei in der S1 zum Stadion begleitet.

+++ Dortmund – Schalke: Zwei Hubschrauber im Einsatz – so will die Polizei eine Fan-Eskalation verhindern +++

Kritik an Einlasskontrollen

Vor dem Spiel kam es zu Ärger bei den Einlasskontrollen. Laut Berichten waren nur vier Gäste-Eingangstore des Westfalenstadions geöffnet.

Einige Schalke-Anhänger überrannten am Gästeeingang die Drehkreuze und entgingen den Kontrollen. Sie wurden laut Polizei nachträglich kontrolliert.

+++ Dortmund - Schalke: Jadon Sancho von Feuerzeug getroffen – BVB-Star von Schalke-Fan verletzt +++

Polizist leicht verletzt

Im Bereich des Wirtschaftsweges kam es schon vorher nach einer Polizeisperre zu einer „Drucksituation auf die polizeiliche Sperre“. Trotz Aufforderungen erhöhte sich der Druck der Schalke-Fans auf die Sperre erheblich, die Polizei entschied sich die Sperre aufzuheben, sodass die Fans in Richtung Strobelallee sich abziehen konnten. Während dieses Geschehens wurde ein Polizist leicht verletzt. Er blieb aber dienstfähig, twitterte die Dortmunder Polizei.

+++ Borussia Dortmund – Schalke im Live-Ticker +++

Die zog insgesamt ein zufriedenes Fazit: „Bis auf die Pyrotechnik war es eine durchweg friedliche Anreise im Bereich der Bundespolizei.“

Ausschreitungen nach Spielende

Doch nach dem spektakulären Derby kam es zu unschönen Szenen. Nach der 2:4-Niederlage frustrierte BVB-Chaoten versuchten den Schalke-Block zu stürmen. Die Polizei musste dazwischen gehen. Außerdem kam es zu einem Angriff auf das Vereinsheim der Schalker Ultras „Hugos“. Hier liest du mehr dazu. (ms)