Veröffentlicht inBVB

Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel lästert über den DFB-Pokal und bringt frechen Spruch

bvb-thomas-tuchel-dfb-pokal.jpg
Thomas Tuchel gewann mit Borussia Dortmund 2017 den DFB-Pokal. Foto: imago/Jan Huebner
  • Thomas Tuchel ist der Saisonstart mit PSG geglückt
  • Vor dem Auftakt in die Champions League vergleicht er Deutschland und Frankreich
  • Besonders der DFB-Pokal kommt dabei nicht gut weg

Paris. 

Auftakt nach Maß für Thomas Tuchel als Neu-Trainer von Spitzenklub Paris Saint-Germain: Der ehemalige Coach von Borussia Dortmund ist bei PSG mit fünf Siegen aus fünf Spielen in die Saison gestartet. Der Serienmeister und Scheichklub grüßt direkt wieder von der Tabellenspitze, hat schon jetzt fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolgergruppe.

Dabei ist der Saisonstart laut Tuchel in der französischen Ligue 1 deutlich schwerer als in der Bundesliga. Das zumindest sagte der PSG-Trainer in einem Interview mit der Sportzeitung „L-Equipe“.

Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel lästert über den DFB-Pokal

„In Deutschland steht man nach zwei Wochen Training einem Klub aus dem Dorf gegenüber, der in der achten Liga spielt und man gewinnt 20:0“, stichelt der Ex-Dortmunder über den Auftakt, der in Deutschland traditionell mit der ersten Runde des DFB-Pokals beginnt. „In Frankreich fahren wir nach Guingamp, wo die Jungs mit dem Messer zwischen den Zähnen auf uns warten.“

+++ Nächster Nackenschlag für Alexander Isak: Uefa entzieht BVB-Profi noch am Flughafen die Spielberechtigung +++

Von Thomas Tuchel selbstverständlich eine hoffnungslose Übertreibung. Ein 20:0 gabs im DFB-Pokal noch nie, den höchsten Sieg landete Rekord-Pokalsieger Bayern München mit einem 16:1 über die DJK Waldberg – und das liegt bereits über 20 Jahre zurück.

————————————

• Mehr Themen:

Ex-BVB-Spieler Ji verletzt sich beim Torjubel schwer

Borussia Dortmund: Watzke trifft Schalke-Manager Heidel – auf diese brennende Frage erhält der BVB-Boss keine Antwort

• Top-News des Tages:

Drama auf Schulhof in NRW: Mädchen (17) bricht bewusstlos zusammen und stirbt – Ursache rätselhaft

Fall Sami A.: Stadt Bochum kann nach Gerichtsentscheidung aufatmen – weil Sami A. einen entscheidenden Fehler machte

————————————-

Achtligisten sind ebenfalls eine absolute Seltenheit im deutschen Pokalwettbewerb, zudem sollte der ehrgeizige Tuchel zu diesem Zeitpunkt immer deutlich länger als zwei Wochen im Training gewesen sein.

Erstaunlicher ist da schon, dass der gerade einmal gut einen Monat zurückliegende Saisonstart in Tuchels Erinnerungen ebenfalls schon verblasst zu sein scheint. Denn: Das erste Spiel bestritt Paris nicht bei EA Guingamp, sondern zuhause gegen SM Caen (3:0). Erst danach folgte das Auswärtsspiel bei EAG (3:1).

Tuchel stichelt gegen einzigen Wettbewerb, den er bisher gewann

Doch nicht nur das: Bewusst oder unbewusst lästerte „TT“ damit über den einzigen Wettbewerb, den er in Deutschland bislang gewinnen konnte. Der DFB-Pokalsieg 2017 (2:1 gegen Eintracht Frankfurt) ist bisher der einzige Titel in der Vita des Schwaben.

Am Dienstag geht es für Tuchels Pariser dann richtig um die Wurst. Denn in der Erwartungshaltung bei PSG ist der Gewinn der Meisterschaft eine Selbstverständlichkeit. Die Champions League ist der Titel, an dem Tuchels Erfolg gemessen wird. Um 21 Uhr startet Paris mit dem Duell der Ex-BVB-Trainer beim FC Liverpool.

„Die Bayern sprechen nie von der Champions League, auch wenn sie gewinnen wollen. Da heißt es immer: Die Meisterschaft zuerst, die Meisterschaft zuerst“, klärt der schon jetzt von Klubscheich Nasser Al-Khelaifi als „bester Trainer der Welt“ geadelte Tuchel die Franzosen auf.