BVB-Fans attackieren Fanbus von Preußen Münster

Fans von Preußen Münster beim Spiel gegen den 1. FC Heidenheim. Auf dem Weg dort hin soll ein Fan-Bus von BVB-Hooligans angegriffen worden sein.
Fans von Preußen Münster beim Spiel gegen den 1. FC Heidenheim. Auf dem Weg dort hin soll ein Fan-Bus von BVB-Hooligans angegriffen worden sein.
Foto: Getty
Ein Bus des Fanprojekts Preußen Münster ist am Samstagmittag von Anhängern des BVB angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei gab es bei dem Angriff mehrere Verletzte, einer von ihnen erlitt einen Nasenbeinbruch. Nach den BVB-Anhängern fahndet nun die Polizei.

Siegen/Dortmund/Herne.. Gewaltbereite Anhänger von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund haben am Samstagmittag den Fanbus des Fanprojekts Preußen Münster angegriffen. Das bestätigte die Polizei in Münster. Der Bus war auf dem Weg zum Spiel in Heidenheim. Als er an der Autobahnraststätte Siegerland-Ost Pause machte, hielt dort auch ein Bus aus Herne, in dem BVB-Fans unterwegs waren.

Rund zwei Dutzend BVB-Anhänger seien auf die Preußen-Fans losgegangen und hätten ihnen Fan-Utensilien abgenommen, bestätigte Wolfgang Vollmar von der Polizei in Münster. Schals und Käppis seien gestohlen worden, außerdem gab es mehrere Verletzte. Einem Preußen-Fan nahmen die BVB-Anhänger das Fan-Trikot ab und brachen ihm die Nase.

Andre Zivic, Geschäftsführer des Fanprojekts, sprach von 25 bis 30 Angreifern, die sich gegen die Preußen-Fans gewandt hatten. "Glücklicherweise haben unsere Fans besonnen genug reagiert, so dass die Situation nicht zur Eskalation geführt hat", gaben Mitglieder des Fanprojekts bei Facebook Entwarnung.

Die Polizei in Münster bestätigte das: "Die Preußen-Fans waren alles andere als gewaltbereit, da waren Kinder und Rentner im Bus." Bei der Polizei hätten die Betroffenen den Angriff erst im Nachhinein gemeldet: "Sie wollten erst einmal pünktlich zum Anpfiff nach Heidenheim kommen."

Schon im April blutige Auseinandersetzung zwischen beiden Lagern

Erst im April war es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen Fans von Preußen Münster und gewaltbereiten Anhängern von Borussia Dortmund gekommen. Danach musste ein Preußen-Fan im Krankenhaus behandelt werden.

Fanprojekt-Geschäftsführer Zivic sagte, man habe das Nummernschild des BVB-Busses notiert und der Polizei gemeldet. Sie bestätigte, dass ihr das Kennzeichen des Herner Busses vorliegt. Gegen die Täter wird nun wegen Raubes ermittelt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen