Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund wohl unmittelbar vor Verpflichtung dieses DFB-Nationalspielers

borussia-dortmund-favre-watzke-zorc.jpg
Die Entscheider bei Borussia Dortmund: Michael Zorc, Lucien Favre und Hans-Joachim Watzke (v.l.n.r.). Foto: imago/Kirchner-Media

Dortmund. 

Borussia Dortmund

steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung von Nico Schulz. Wie die „Sport Bild“ berichtet, ist sich der BVB mit dem Spieler bereits einig – nun muss nur noch die TSG Hoffenheim überzeugt werden.

Der DFB-Nationalspieler (Sechs A-Länderspiele seit seinem Debüt im September) soll demnach das personelle Problem auf der linken Abwehrseite von Borussia Dortmund beheben.

Borussia Dortmund offenbar unmittelbar vor Verpflichtung von Nico Schulz

Marcel Schmelzer ist mit inzwischen 31 Jahren im Herbst seiner Karriere angekommen, Abdou Diallo wird lieber im Abwehrzentrum eingeplant.

Achraf Hakimi, so er denn überhaupt über die Leihe von Real Madrid hinaus bleibt, bevorzugt die rechte Seite. Mit BVB-Flop Jeremy Toljan (zu Celtic Glasgow ausgeliehen) plant Trainer Lucien Favre offenbar nicht mehr.

————————————

• Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Lothar Matthäus erklärt: „DAS ist der Stolperstein für die Bayern“

Borussia Dortmund: Trikot-Revolution? Hat der BVB ausgerechnet die Bayern als Vorbild?

• Top-News des Tages:

„Fernsehgarten“: Aufreger in Sendung – weil das ZDF den Zuschauern etwas verheimlicht…?

Mann kauft Mercedes und kann nicht fassen, wem er mal gehörte

————————————-

Deshalb soll Nico Schulz kommen, der – ganz nach dem Geschmack von Borussia Dortmund – ein Außenverteidiger mit Offensivdrang ist.

Und der 26-Jährige könnte – für einen deutschen Nationalspieler – sogar vergleichsweise günstig sein. Nach Informationen der „Sport Bild“ besitzt Schulz in seinem bis 2021 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel zwischen 25 und 30 Millionen Euro.

BVB auch an Wolfsburgs Roussillon interessiert

Mit einer Verpflichtung von Nico Schulz hätte sich für den BVB das Thema Jerome Roussillon (26) dann wohl erledigt. Auch am Linksverteidiger des VfL Wolfsburg sind die Schwarzgelben Berichten zufolge interessiert (>> hier alle Infos).

Das Top-Argument des Franzosen: Er ist einer der schnellsten Spieler der gesamten Bundesliga (>> hier die Rangliste).