Dortmund

Borussia Dortmund gibt nach dem AfD-Erfolg ein klares Statement ab

Dortmund. Der Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl am Sonntag schockierte ganz Deutschland (hier die wahren Pläne der AfD).

Auch bei Borussia Dortmund war die Wahl am zurückliegenden Wochenende das große Thema. Schon am Samstag hatte der BVB in ganz Dortmund lustige Plakate verteilt, mit denen der Verein die Fans zum Wählen aufforderte (hier kannst du dir die Plakate anschauen).

-------------------

Mehr Themen:

Wie Borussia Dortmund einen potenziellen NPD-Wähler bei Facebook in die Schranken wies

Warum der BVB es mit dem FC Bayern im Titelkampf aufnehmen kann – ein Kommentar

Wie Borussia Dortmund sich Selbstvertrauen für Real Madrid holt

--------------------

Fußball und Nazis passen nicht zusammen

Nachdem die ersten Hochrechnungen veröffentlicht wurden und der AfD-Erfolg ersichtlich wurde, reagierte der BVB mit einem klaren Statement. Bei Facebook veröffentlichte die Borussia einen bereits bekannten Clip, der sich ganz klar gegen Rassismus positioniert (hier kommst du zum BVB-Clip).

In dem Video, das der BVB bereits vor Jahren produzierte, spielen Neonazis Fußball und stolpern zu einem unansehnlichen Grottenkick. Am Ende steht die klare Botschaft: „Fußball und Nazis passen einfach nicht zusammen.“

Passend dazu steht zudem an jedem Spieltag groß und breit auf Banden im Westfalenstadion: „Borussia verbindet Generationen, Männer und Frauen, alle Nationen.“

„Klasse Aktion!“

Unter dem Video entbrannte sofort eine hitzige Diskussion. Viele AfD-Wähler, Sympathisanten der Partei und andere BVB-Fans beschwerten sich über den Clip.

Andere Dortmunder Anhänger machten sich im Gegenzug über die Wütenden lustig, wie zum Beispiel User Mario K.: „Ich finde es ja super, wie alle AfDler auf die Barrikaden gehen, wenn Borussia Dortmund Stellung gegen Nazis (und nicht gegen die AfD!) bezieht und sich angesprochen fühlen! So enttarnen sie sich alle selber. Klasse Aktion!“

 
 

EURE FAVORITEN