Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Nächster Neuzugang im Anflug? BVB klopft bei EM-Held an

Borussia Dortmund hat bei der Europameisterschaft offenbar genauer hingeschaut. Ein Spieler schafft es nun auf die Einkaufliste.

u00a9 IMAGO/Sportimage

Handelfmeter oder nicht? Das sagen Schweizer, Engländer und Spanier!

Diese Szene aus dem EM-Viertelfinale wird in Deutschland wie wild diskutiert. Doch was sagen die Fans anderer Länder dazu? Wir haben nachgefragt!

Die Europameisterschaft war für viele Spieler die perfekte Gelegenheit, um sich noch einmal ins Schaufenster zu stellen. Nun neigt sich das Turnier dem Ende zu und damit wird auch auf dem Transfermarkt ordentlich Schwung reinkommen. Beim BVB könnten in den nächsten Tagen drei Transfers über die Bühne gehen – und eine weitere Neuverpflichtung könnte sich bald dazugesellen.

Mit Serhou Guirassy und Waldemar Anton vom VfB Stuttgart, sowie Pascal Groß von Brighton & Hove Albion stehen drei Transfers von Borussia Dortmund bereits kurz vor dem Abschluss. Nun rückt ein weiterer EM-Held in den Fokus. Die Rede ist von dem Österreicher Alexander Prass.

Borussia Dortmund: Österreicher Prass beim BVB ein Thema?

Mit Österreich gehörte Prass zu den Überraschungen des Turniers, das Team galt zwischenzeitlich sogar als Geheimfavorit. Die Österreicher setzten sich in einer Gruppe mit Frankreich, Niederlande und Polen als Erster durch, schieden dann aber im Achtelfinale gegen die Türkei aus.

+++ Borussia Dortmund: Klubboss lässt Transfer-Bombe platzen – BVB-Fans horchen sofort auf +++

Prass stand in allen vier Spielen auf dem Feld, durfte beim 3:2-Sieg gegen die Niederlande von Beginn an ran und lieferte insgesamt zwei Vorlagen. Während er bei der Nationalmannschaft fest als Linksverteidiger eingeplant ist, kommt er bei seinem Klub Sturm Graz in der Regel im linken Mittelfeld zum Einsatz. In ihm steckt also ein Linksverteidiger mit ordentlich Offensiv-Potential. In der abgelaufenen Saison erzielte er neun Tore und bereitete acht Treffer für den österreichischen Double-Sieger vor.

Nach dem Ende der Leihe von Ian Maatsen herrscht bei Borussia Dortmund auf der linken Abwehrseite durchaus Bedarf. Ursprünglich war der Plan, Maatsen zu halten. Doch danach sieht es aktuell nicht aus. Zudem fehlt dem BVB ein Spieler, der auf der linken Außenbahn alle spielen kann. Prass wäre so ein Spieler.


Das könnte dich auch interessieren:


Österreicher berichten: BVB mit Interesse an Prass

Nach Informationen der „Kleine Zeitung“ hat es Prass mit seinen Leistungen nun tatsächlich auf die Einkaufsliste von Borussia Dortmund geschafft. Der BVB solle Interesse zeigen, heißt es. Aber auch Bologna, Neapel und der FC Turin haben den 23-Jährigen auf dem Zettel.

Prass Vertrag beim österreichischen Meister Graz läuft noch bis 2026. Aktuell sieht allerdings alles danach aus, als würde er den Klub im Sommer verlassen.