Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Sturm-Star sucht neuen Klub – BVB schaut ganz genau hin

Borussia Dortmund: Sturm-Star sucht neuen Klub – BVB schaut ganz genau hin

Borussia Dortmund Werner.jpg

Borussia Dortmund: Sturm-Star sucht neuen Klub – BVB schaut ganz genau hin

Borussia Dortmund: Sturm-Star sucht neuen Klub – BVB schaut ganz genau hin

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Erling Haaland könnte sich für Borussia Dortmund jetzt eine vielversprechende Option auftun.

Einem Bericht zufolge will Timo Werner den FC Chelsea im Sommer verlassen. Borussia Dortmund gilt schon länger als Interessent.

Borussia Dortmund: Werner will weg – BVB als möglicher Abnehmer

53 Millionen Euro legte der FC Chelsea 2020 für die Dienste von Timo Werner auf den Tisch. Nach einer ordentlichen Premierensaison (52 Einsätze, 12 Tore, 15 Assist) ist der Angreifer in dieser Saison häufig nur zweite Wahl. Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel setzt bei Chelsea im Sturmzentrum auf Kai Havertz.

„Bei Chelsea läuft‘s gerade nicht so, wie ich mir das vorstelle“, stellte Timo Werner nach dem Länderspiel gegen Israel (2:0) klar. Deswegen soll sich der Angreifer jetzt angeblich sogar schon nach einem neuen Verein umschauen.

Laut „Sport1“ plant Werner gemeinsam mit seinem Berater Volker Struth einen Abgang im Sommer. Trotz Vertrag bis 2025 soll Werner „nur“ rund 40 Millionen Euro kosten. Beim FC Chelsea sei man einem Verkauf nicht abgeneigt.

——————————-

Mehr News zum BVB:

——————————-

Borussia Dortmund: Werner-Transfer hat zwei Haken

Allerdings hat die Sache zwei Haken: Aufgrund von Sanktionen der britischen Regierung darf der FC Chelsea aktuell keine Spieler transferieren. Und: Mit 16 Millionen Euro zählt Werner zu den Topverdienern beim Tuchel-Klub. Große Rückschritte beim Gehalt sind nicht zu erwarten.

+++ Borussia Dortmund: Ultras melden sich nach über zwei Jahren zurück – und verkünden DIESEN Plan +++

Dennoch soll Werners Berater Struth neben anderen Vereinen auch schon mit Borussia Dortmund in Kontakt stehen. Laut dem Bericht sei man in Dortmund aber noch nicht voll von Werner überzeugt. Karim Adeyemi soll weiterhin der Wunschkandidat sein. (fs)