Dortmund

Borussia Dortmund: Fans sind tieftraurig – DARAUF müssen sie künftig verzichten

Vor dem Spiel von Borussia Dortmund gegen Leipzig findet eine lange Tradition ihren Abschluss.
Vor dem Spiel von Borussia Dortmund gegen Leipzig findet eine lange Tradition ihren Abschluss.
Foto: imago images / RHR-Foto

Dortmund. Noch ein allerletztes Mal – dann ist Schluss! Beim Spiel von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig müssen die Fans Abschied von einer liebgewonnenen Tradition nehmen.

Seit 1989 treten im BVB-Stadion beim letzten Spiel der Hinrunde die „Sonnenkinder“ auf, um „Jingle Bells“ und „BVB 09, wir sind für dich da“ zu singen. Das Ende einer Ära bei Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Ende einer langen Tradition

Der Auftritt vom Helene Fischer im DFB-Pokalfinale 2017 ging in einem gellenden Pfeifkonzert unter. Fußball-Fans wehrten sich gegen zu viel Show, zu viel Kommerz und zu wenig Fußball. Der Kern des Spiels würde nicht mehr im Mittelpunkt stehen.

+++ Borussia Dortmund wird für peinlichen Tweet verspottet – und löscht ihn wieder +++

Die Sorge, ausgepfiffen zu werden, müssen sich die „Sonnenkinder“ nicht machen. Schließlich begleiten sie Borussia Dortmund bereits seit 1989. Eine Zeit, in der an Montagsspiele oder Halbzeitshows noch gar nicht zu denken war.

Seit dem ersten Auftritt des Chors holte der BVB fünf seiner acht deutschen Meisterschaften. Doch beim Heimspiel gegen RB Leipzig wird der letzte Ton der „Sonnenkinder“ durch den Signal Iduna Park hallen.

Kinderchor mit Nachwuchsproblem

Denn während das Weihnachtssingen am Sonntag 66.000 Menschen ins Stadion lockte, hat der Kinderchor ein Nachwuchsproblem.

+++ FC Schalke 04: Schock-Foto! Gacinovic zeigt seine Wunden nach Nübels Kung-Fu-Tritt +++

Seit Jahren würden die Mitgliederzahlen schwinden. Früher sei es mit bis zu 230 Kindern einmal einer der größten Chöre in NRW gewesen. Bei einer der letzten Proben waren es neun, wie Chorgründer und -leiter Hans Schumacher gegenüber den „Ruhr Nachrichten“ schilderte.

Chorleiter verrät: So wird der letzte Auftritt

Obwohl es der letzte Auftritt im Signal Iduna Park ist: Mit der Tradition wird nicht gebrochen. Wie immer wird zuerst „Jingle Bells“ gesungen und im Anschluss das BVB-Lied, wie Schumacher auf Anfrage von der DER WESTEN verriet.

Eine Besonderheit gibt es allerdings: Dieses Mal werden auch einige Ehemalige den Chor auf seiner letzten Fahrt ins BVB-Stadion begleiten. Mit rund 60 Mitgliedern wird die Gruppe auftreten.

Trotz des weinenden Auges über den letzten Auftritt bleibt Schumacher BVB-Fan durch und durch. Er meint: „Wichtiger ist doch, dass wir gegen Leipzig gewinnen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mega-Gehalt! Das verdient Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp durch seine Vertragsverlängerung in Liverpool

FC Schalke 04: Ex-Star Hamit Altintop mit bösem Versprecher bei Champions-League-Auslosung

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher – Management räumt mit irrem Gerücht auf: „Er war es nicht“

„Tatort“ (ARD): Krimi-Aus für Jan Josef Liefers? Schauspieler schockiert mit Video – Fans traurig

-------------------------------------

Fans trauern um liebgewonnene Tradition

In den Sozialen Netzwerken sorgt der Abschied von den „Sonnenkindern“ für viele traurige Reaktionen. Die Facebook-Fanseite „schwatzgelb.de“ schreibt bei den Informationen zum aktuellen Heimspiel: „Die Sonnenkinder treten heute zum letzten Mal im Westfalenstadion auf... Lasst uns ihnen einen Abend schenken, den sie ihr gesamtes Leben nicht vergessen werden!“

Die Fans reagieren ebenfalls emotional auf den angekündigten letzten Auftritt:

  • „Es wird auf jeden Fall etwas fehlen, wenn sie nicht mehr jedes Jahr da sind.“
  • „Schade heute stirbt wieder mal eine Tradition.“
  • „Waren oft Gänsehautmomente mit den Sonnenkindern. Werde das Jingle Bells am 19.12.2009 nie vergessen beim 100-jährigen Jubiläum. 13 Grad kalt und die Bude tobte als die Kinder anfingen.“

Im Signal Iduna Park ist am Dienstag also bereits vor Anpfiff Gänsehautstimmung garantiert. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN