Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Fanabteilung setzt vor dem Rückrundenstart ein klares Zeichen gegen RB Leipzig

Borussia Dortmund ist am Samstag bei RB Leipzig zu Gast - viele BVB-Fans bleiben lieber zuhause.
Borussia Dortmund ist am Samstag bei RB Leipzig zu Gast - viele BVB-Fans bleiben lieber zuhause.
Foto: imago/Laci Perenyi

Dortmund. Das ist ein klares Statement der Fanabteilung von Borussia Dortmund!

Am kommenden Samstag (19. Januar) werden keine Reisebusse der BVB-Fanabteilung zur Partie bei RB Leipzig eingesetzt. Bei allen anderen 16 Auswärtsspielen in der Bundesliga nutzt die Fanabteilung eigene Busse.

Borussia Dortmund: BVB-Fans boykottieren RB-Spiel

Dafür gibt es einen ganz klaren Grund, wie die Fanabteilung von Borussia Dortmund auf ihrer Homepage bekanntgab. „Im Jahr 2004 wurde die BVB Fan- und Förderabteilung in einer Zeit gegründet, in der der Ausverkauf des eigenen Vereins drohte. Seitdem setzt sich die FA dafür ein, den eigenen Verein so zu erhalten wie wir ihn lieben. Werte wie Vielfalt, Respekt und Toleranz in einem mitgliedergeführten Verein mit einem aktiven Vereinsleben gehören genauso dazu wie Fairplay.“

+++ Drama um Ex-Schalke-Star: Jermaine Jones führt irren Rosenkrieg +++

Die Fanabteilung von Borussia Dortmund stellt unmissverständlich klar: „Der gemeinsame Mutterkonzern von RB Leipzig und dem österreichischen Ableger in Salzburg schafft national und international einen unfairen Wettbewerbsvorteil gegenüber allen anderen Vereinen. Hier werden Transfergeschäfte nicht im normalen Wettbewerb zweier Vereine, sondern in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit zum Erreichen eines Ziels abgewickelt. Auch wenn wir dadurch wieder einmal auf die Unterstützung unserer Mannschaft verzichten müssen: RB Leipzig gegen Borussia Dortmund ist nicht unser Spiel. Wir wollen den Fußball als Volksport erhalten!“

---------------------

BVB-Top-News:

--------------------

Alternativ-Veranstaltung im Westfalenstadion

Gleichzeitig gibt die Fanabteilung von Borussia Dortmund zu: „Selbstverständlich müssen wir eingestehen, dass auch in der Entwicklung von Borussia Dortmund die Kommerzialisierung eine entsprechende Rolle gespielt hat. Doch in diesen Fällen haben die Fans und insbesondere die Fan- und Förderabteilung immer intern und auch öffentlich reagiert und unsere Interessen eingebracht.“

+++ Löw erklärt: Borussia Dortmund kann Meister werden, wenn der BVB diese beiden Spiele gewinnt +++

Viele BVB-Fans werden das Auswärtsspiel bei RB Leipzig boykottieren und stattdessen im Westfalenstadion eine Party organisieren, bei der auch das Spiel von Borussia Dortmund bei RB Leipzig übertragen wird. Für 12 Euro kannst du dabei sein. Um 17.30 Uhr werden die Pforten geöffnet.

 
 

EURE FAVORITEN