Borussia Dortmund: Starke Quote! Wechselt dieser Stürmer zum BVB?

Wird Sportdirektor Michael Zorc im Januar auf dem Transfermarkt aktiv? Aleksandr Sobolev wurde zuetzt mit dem BVB in Verbindung gebracht.
Wird Sportdirektor Michael Zorc im Januar auf dem Transfermarkt aktiv? Aleksandr Sobolev wurde zuetzt mit dem BVB in Verbindung gebracht.
Foto: imago images/DeFodi - Twitter/KS Samara

Die Winter-Transferperiode ist noch mehr als zwei Monate entfernt, aber schon jetzt brodelt auf dem Transfermarkt die Gerüchteküche heiß – auch rund um Borussia Dortmund.

Ob der BVB nach den vielen Top-Verpflichtungen im Sommer auch im Januar noch mal auf dem Transfermarkt aktiv wird, ist noch nicht klar. Einem Bericht des russischen Sportportals „Sportbox“ zufolge gehört Borussia Dortmund allerdings zur Gruppe von Vereinen, die ein Auge auf Aleksandr Sobolev geworfen haben.

Borussia Dortmund an Sobolev interessiert?

Der Stürmer steht derzeit beim Erstligisten Krylya Sovetov Samara unter Vertrag. In den ersten 12 Spielen dieser Saison traf der 22-Jährige bereits zehn Mal.

Seine Treffsicherheit bescherte dem russischen U21-Nationalspieler einen Platz auf den Zetteln vieler europäischer Vereine. Dem Bericht zufolge sollen folgende Clubs ein Auge auf Sobolev geworfen haben:

  • Borussia Dortmund
  • Manchester United
  • FC Arsenal
  • Galatasaray Istanbul

Das ist Aleksandr Sobolev

Sobolev ist ein klassischer Mittelstürmer. Mit seiner Körpergröße von 1,95 Meter bringt er eine enorme physische Präsenz und Kopfballstärke mit.

Seine Stationen:

  • 2017 – 2018: Tom Tomsk
    Spiele: 40
    Tore: 12
    Vorlagen: 1
  • 2018 – 2019: KS Samara
    Spiele: 26
    Tore: 11
    Vorlagen: -
  • Januar – Juni 2019: Enisey Krasnoyarsk
    Spiele: 11
    Tore: 4
    Vorlagen: 1
  • Juli 2019 – heute: KS Samara
    Spiele: 13
    Tore: 10
    Vorlagen: 3

------------------

BVB-Top-News:

------------------

BVB und die Mittelstürmer

Borussia Dortmund wurde zuletzt immer wieder mit verschiedenen Mittelstürmern in Verbindung gebracht worden. Ein weiterer Angreifer würde dem BVB sicher nicht schaden, denn mit Paco Alcacer steht bei der Borussia nur ein einziger klassischer Mittelstürmer im Kader.

Auch Erling Haaland (Red Bull Salzburg), Jose Macias (Club Leon) oder Odsonne Edouard (Celtic Glasgow) wurden in den vergangenen Wochen beim BVB gehandelt. Ob Borussia Dortmund in der Winter-Transferperiode tatsächlich einen Stürmer verpflichtet, werden wir dann im Januar sehen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN