Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star Aubameyang: Ist Arsenal ohne ihn besser?

Borussia Dortmunds Ex-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang wird in Großbritannien in Frage gestellt.
Borussia Dortmunds Ex-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang wird in Großbritannien in Frage gestellt.
Foto: dpa

London. Bei Borussia Dortmund hat sich Pierre-Emerick Aubameyang in dem halben Jahr vor seinem Wechsel unbeliebt gemacht. Zu groß war das Theater. Im Januar 2018 gab der BVB Aubameyangs Wunsch schließlich statt und verkaufte ihn an den FC Arsenal. Der Londoner Verein griff für den Gabuner tief in die Klubtasche, zahlte 64,75 Millionen Euro. Damit war Aubameyang der teuerste Neuzugang in der Geschichte von Arsenal.

Doch der Kauf zahlte sich aus: Der 29-Jährige brilliert, harmoniert wunderbar mit seinem Sturmpartner Alexandre Lacazette. Die beiden sind ein Traumduo, sowohl auf als auch abseits des Platzes. Die britischen Fans und die englischen Medien sind von dem Ex-Spieler von Borussia Dortmund und dem Franzosen begeistert – oder waren es zumindest bis jetzt. Denn nun häufen sich die Medienberichte, die fordern: Nur noch einer von beiden soll für Arsenal stürmen.

Bitter für Aubameyang: Oft wird sein Name genannt, wenn es darum geht, wer nicht mehr auf dem Platz stehen soll. „Es gibt nur wenige Torschützen in der Premier League mit der Qualität, die Pierre-Emerick Aubameyang besitzt. Aber Arsenal ist ohne ihn vielleicht besser dran“, schreibt zum Beispiel „Mail Online“.

+++ Borussia Dortmund heute gegen Augsburg: Favre warnt! Mit diesem Trick macht FCA-Coach Baum seine Spieler heiß auf den BVB +++

Borussia Dortmunds Ex-Spieler Aubameyang: Ist Arsenal ohne ihn besser dran?

Aber wie kommt es dazu? Immerhin ist die Skandalnudel auf Platz 4 der englischen Torjägerliste, schoss in 26 Spielen 15 Tore (Lacazette hat bei gleicher Anzahl an Spielen vier Tore weniger). Die Aussagen in den englischen Zeitungen sind die Ergebnisse von Beobachtungen aus den letzten beiden Pflichtspielen von Arsenal London.

Ein Rückblick: Am 21. Februar empfingen die Gunners Bate Baryssau zum Rückspiel in der Europa League. Lacazette war vom Hinspiel Rot gesperrt, verpasste die Partie daher. Aubameyang stand auf dem Platz, erzielte aber kein Tor. Am Ende gewann Arsenal dennoch 2:0 und steht jetzt im Achtelfinale.

In der Premier League ging es dann am vergangenen Sonntag gegen Southampton weiter. Arsenal-Trainer Unai Emery griff auf Lacazette zurück, der schon in der 6. Minute das Führungstor schoss. Aubameyang saß auf der Bank, wurde erst in der 75. Minute für Alex Iwobi eingewechselt und spielte hinter Lacazette auf der linken Seite. Das Ergebnis: London gewann 3:0.

-----------------------------------------------

Mehr News von Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Großes Rätsel um Verletzung von Lukasz Piszczek – das sagt Michael Zorc

Borussia Dortmund: Matthias Sammer sieht FC Bayern im Titelkampf im Vorteil – aus diesem Grund

Borussia Dortmund: Dan-Axel Zagadou trifft gegen Leverkusen – mit diesem originellen Lied feiern die BVB-Fans den Franzosen

-----------------------------------------------

Aubameyang: „Vielleicht an der Zeit, neue Position für ihn zu finden“

Fans und Presse sehen den zurückgekommenen Erfolg in der einzigen Spitze. „Mail Online“ erklärt weiter: „Gegen Southampton zeigte Lacazette, dass er besser auf die zentrale Position passt als Aubameyang. Und es ist auch nicht so, dass der französische Stürmer schlecht im Abschluss wäre – er hat jetzt gegen 18 von 22 Vereine in der Premier League getroffen, gegen die er mit Arsenal antrat. Es ist vielleicht an der Zeit, eine neue Position für Aubameyang zu finden.“

Auch andere stimmen mit der Ansicht überein. Auf der Webseite „Fansided“ wird sogar ein Verkauf von Aubameyang in Betracht gezogen. Zwar seien sowohl Aubameyang als auch Lacazette herausragende Fußballer. Doch es heißt auch: „Aber macht es für Arsenal Sinn, 50 Millionen Pfund auf der Bank sitzen zu haben, wenn in andere Positionen investiert werden müsste?“

Aubameyang und Lacazette: Wer ist besser? Fans diskutieren

Stellt sich die Frage: Wen von beiden verkaufen? Auch die Fans diskutieren.

Das sind die Meinungen bei Twitter:

  • „Ich dachte schon, ich sei der einzige, der bemerkt hat, dass sich Auba viel mehr auf das Aussehen als auf die Tore fokussiert....Er war einmal der Top-Torschütze, aber jetzt kümmert er sich nur noch um seine Haare. Lacazette macht jeden stolz. Die Ergebnisse sind besser, wenn Lacazette und Aubameyang bei Arsenal nicht gemeinsam auf dem Platz stehen, es ist Zeit, die Bromance auseinanderzubrechen!“

  • „Mann kann darüber diskutieren, dass Aubameyang besser ist, aber Lacazette hat das Gesamtpaket.“
  • „Wir spielen mit Lacazette viel besseren Fußball als mit Aubameyang. Aber Auba ist ein unvergleichbarer Torjäger.“

Am Mittwochabend empfängt der FC Arsenal am 28. Spieltag der Premier League Bournemouth. Es wird sich zeigen, ob Emery dieses Mal auf Lacazette oder Aubameyang zurückgreifen wird – oder womöglich sogar beide.

 
 

EURE FAVORITEN