Veröffentlicht inFussball

Argentinien: Fußballer nach Herzinfarkt gestorben

Ein argentinischer Drittliga-Fußballer ist am Montagabend nach einem Zusammenbruch auf dem Spielfeld in einem Krankenhaus gestorben, einen Tag vor seinem 29. Geburtstag.

Laferrere (SID) – Ein argentinischer Drittliga-Fußballer ist am Montagabend nach einem Zusammenbruch auf dem Spielfeld in einem Krankenhaus gestorben, einen Tag vor seinem 29. Geburtstag. Dies berichtet die Zeitung La Nacion. Während der Partie gegen General Lamadrid ging Stürmer Hector Sanabria von Gastgeber Laferrère Deportivo in der 29. Minute ohne Fremdeinwirkung nach einem Kollaps im Strafraum zu Boden. Laut Augenzeugenberichten wurde er von Krämpfen geschüttelt.

Der Schiedsrichter stoppte die Begegnung, Rettungskräfte kümmerten sich um den Spieler. Beim Transport ins Hospital habe Hector Sanabria laut Aussagen der Sanitäterin zwei Herzstillstände erlitten. Im Krankenhaus konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Wenige Minute vor 22.00 Uhr vermeldete der Klub die traurige Nachricht vom Tod des Spielers.

2013-08-28 14:19:00.0