Frohe Pfingsten für Meister Borussia Dortmund

Der deutsche Meister Borussia Dortmund kann sich auf Pfingsten freuen: Patrick Owomoyela wird dem BVB wohl treu bleiben und auch Felipe Santana, der mit einigen Bundesligaklubs in Verbindung gebracht wird, will seinen Vertrag offenbar vorzeitig verlängern.

Dortmund. Am Freitagnachmittag stand bei Borussia Dortmund die obligatorische Aufsichtsrat-Sitzung an. Und einige der Herren im prominent besetzten Gremium schimpften leise vor sich hin, weil sie bei südamerikanischen Wohlfühl-Temperaturen lieber etwas früher ins lange Pfingstwochenende gegangen wären. Statt dessen gab es von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Finanz-Geschäftsführer Thomas Treß zu kühlen Getränken überschaubar spannende Zahlen der positiven Geschäftsentwicklung mit Rekord-Umsatz und Rekord-Gewinn. Aufregender waren da schon die Daten und Fakten zur wirtschaftlichen und sportlichen Strategie für die Saison nach der Double-Saison. Vor allem bei Transferplanungen hörten die Herren Peer Steinbrück, Friedrich Merz und Co. genau hin.

Julian Schieber soll Nachfolger von Lucas Barrios werden

Shinji Kagawa will den BVB verlassen. Jetzt ist Manchester United aus der Deckung gekommen und hat ein Angebot für den Japaner abgegeben. Mit zu wenig Ablöse, wie die Dortmunder finden. Laut der englischen Zeitung „Daily Mail“ legte der Klub Freitag noch mal nach. Beim BVB ist man optimistisch, dass der Transfer über die Bühne geht und etwa 17,5 Millionen Euro Ablöse einbringt. Auch bei einem weiteren Transfer erwartet der Meister ein Happy-End. Julian Schieber (VfB Stuttgart) soll Nachfolger von Lucas Barrios werden. Der BVB will, der Stürmer will. Zur schwarzgelben Partnerschaft muss noch der VfB überredet werden, bei dem Schieber noch bis 2013 unter Vertrag steht.

Bei Owomoyela fehlt nur noch die Unterschrift

Zwei weitere Verhandlungsdebatten stehen derweil vor dem Abschluss. Der BVB hat Patrick Owomoyela einen neuen Einjahresvertrag vorgelegt. „Wir sind uns einig. Die Unterschrift fehlt noch“, sagte Owomoyela, der in Dortmund ein Baugrundstück erworben hat, Freitagabend dieser Zeitung. Alles klar.

Und am Pfingst-Wochenende würde der BVB gerne in einer weiteren Personalie Vollzug melden. Innenverteidiger Felipe Santana, der mit der halben Bundesliga in Verbindung gebracht wird, soll (und will) seinen bis 2013 laufenden Vertrag offenbar vorzeitig verlängern. Sportdirektor Michael Zorc und Santana-Berater Volker Struth, der auch Mario Götze und Marco Reus zu seinen Klienten zählt, stehen in engem Kontakt. Der Brasilianer weilt derweil in seiner brasilianischen Heimat. Und genießt dort Strand und südamerikanische Wohlfühl-Temperaturen.

 
 

EURE FAVORITEN