Diese Sportgrößen starben im Jahr 2010

Der frühere Bundesliga-Trainer Jörg Berger erlag im Alter von 65 Jahren den Folgen seines Krebsleidens.
Der frühere Bundesliga-Trainer Jörg Berger erlag im Alter von 65 Jahren den Folgen seines Krebsleidens.
Jörg Berger erlag einem Krebsleiden, Wolfgang Linder starb an Herzversagen und auch den Orakel-Kraken Paul segnete das Zeitliche. Diese und viele andere Sportgrößen verstarben im Jahr 2010.

Essen. JANUAR

01.01. Gerd Million (74). Der langjährige Hörfunk-Sportchef des Süddeutschen Rundfunks (SDR) stirbt an den Folgen von ALS.

06.01. Karl Schuberth (86). Der ehemalige Vorsitzende des DFB-Sportgerichts und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande stirbt nach langer Krankheit.

15.01. Detlev Lauscher (57). Der frühere Fußball-Profi des 1. FC Köln stirbt an Herzversagen.

17.01. Gaines Adams (26/USA). Der Football-Profi in Diensten des NFL-Klubs Chicago Bears erliegt den Folgen einer Herzerkrankung.

23.01. Oleg Velyky (32). Der Handball-Nationalspieler stirbt sieben Jahre nach der Diagnose in seiner Heimatstadt Kiew an Hautkrebs.

28.01. Bernd Schäfer III (72). Der Mitbegründer der Deutschen Eishockey Liga stirbt nach langer schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Köln.

FEBRUAR

02.02. Ruedi Killias (66/Schweiz). Der frühere Eishockey-Nationaltrainer der Eidgenossen stirbt an multiplem Organversagen.

10.02. Michael Palme (66). Der ehemalige ZDF-Sportreporter stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls.

10.02. Orlando Pecanha (74/Brasilien). Der Fußball-Weltmeister von 1958 stirbt in einem Krankenhaus in Botafogo an Herzversagen.

12.02. Nodar Kumaritaschwili (21/Georgien). Der Rodler stirbt wenige Stunden vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Vancouver nach einem schweren Sturz beim Abschlusstraining auf der Bahn in Whistler Mountain.

12.02. Werner "Eia" Krämer (70). Der frühere Fußball-Nationalspieler des MSV Duisburg stirbt nach langem Nierenleiden.

12.02. Luis Molowny (84/Spanien). Der ehemalige Meisterspieler und -trainer von Real Madrid stirbt nach langer Krankheit in Las Palmas de Gran Canaria.

17.02. Wolfram Lindner (68). Einer der erfolgreichsten Radsport-Trainer der Geschichte stirbt wenige Tage vor seinem 69. Geburtstag in Berlin an Herzversagen.

17.02. David Lelei (38/Kenia). Der Mittelstreckenläufer, bei der Hallen-WM 2001 Vierter über 800 m, kommt bei einem Autounfall in der Nähe von Nairobi ums Leben.

MÄRZ

08.03. Guy Lapebie (93/Frankreich). Der Rad-Doppelolympiasieger von 1936 stirbt nach langer Krankheit in einem Krankenhaus in Saint-Gaudens.

17.03. Wayne Collett (60/USA). Der 400-m-Olympiazweite von 1972 erliegt den Folgen seiner Krebserkrankung. Collett hatte sich bei der Siegerehrung in München geweigert, zur Fahne zu schauen und die Hymne zu singen. Er wurde daraufhin vom IOC lebenslang gesperrt.

23.03. Fritz Wagnerberger (72). Der langjährige Präsident des Deutschen Ski-Verbandes stirbt nach langer Krankheit.

31.03. Heinz Gülden (64). Der frühere Gelsenkirchener Traber-Trainer stirbt in einem Pflegeheim in Mönchengladbach an den Folgen einer Lungenerkrankung.

APRIL

12.04. Wolfgang Graßl (40). Der langjährige Alpin-Trainer des Deutschen Ski-Verbandes und Ehemann von Olympiasiegerin Hilde Gerg erliegt am Steuer seines Wagens einem Herzversagen.

15.04. Wilhelm Huxhorn (54). Der frühere Torhüter des Zweitligisten Darmstadt 98 stirbt an Leukämie. Im April 195 hatte Huxhorn mit einem Abschlag aus 102 Metern das Tor des Monats erzielt, das ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde.

16.04. Jana Bürgelt (22). Die Langstreckenläuferin stürzt sich in der Nähe ihrer Wahlheimat Tübingen von einer Brücke.

21.04. Juan Antonio Samaranch (89/Spanien). Der langjährige Präsident des Internationalen Olympischen Komitees stirbt drei Monate vor seinem 90. Geburtstag in seiner Heimatstadt Barcelona an Herzversagen.

23.04. Natalja Lawrowa (25/Russland). Die zweimalige Gymnastik-Olympiasiegerin stirbt bei einem Autounfall in der Nähe ihrer Heimatstadt Pensa.

24.04. Leo Löwenstein (43). Der Privatfahrer aus dem nordbayrischen Laudenbach verbrennt nach einem Unfall in einem Langstreckenrennen auf der Nürburgring-Nordschleife.

MAI

02.05. Andrew McFarlane (32/Australien). Der Motocross-Spezialist stirbt nach einem Trainingssturz in Broadford in der Nähe von Melbourne.

06.05. Giacomo Neri (94/Italien). Der frühere Rechtsaußen der italienischen Fußball-Nationalmannschaft stirbt in seinem Haus in Faenza.

09.05. Erica Blasberg (25/USA). Die Profigolferin wird tot in ihrem Haus in Henderson/Nevada aufgefunden. Die Autopsie ergibt als Todesursache Selbstmord durch eine Tabletten-Überdosis.

12.05. Charlie Francis (61/Kanada). Der frühere Trainer des Skandalsprinters Ben Johnson stirbt fünf Jahre nach der Diagnose an Lymphdrüsenkrebs.

13.05. Klaus Kotter (75). Der langjährige Präsident des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) und des Weltverbandes FIBT stirbt zwei Wochen vor seinem 76. Geburtstag in einem Krankenhaus in Traunstein.

15.05. Loris Kessel (60/Schweiz). Der frühere Formel-1-Fahrer stirbt zwei Jahre nach der Diagnose an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung.

15.05. Besian Idrizaj (22/Österreich). Der Junioren-Nationalspieler in Diensten des walisischen Klubs Swansea City erliegt einem Herzinfarkt.

19.05. Heinz Brenner (86). Der langjährige Turnierdirektor der German Open am Hamburger Rothenbaum stirbt nach einer Lungenembolie.

21.05. Stan Jones (78/USA). Der frühere NFL-Profi stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls.

23.05. Vincent Kinchin (42/Großbritannien). Der Speedway-Fahrer stirbt nach einem Unfall bei einem Rennen auf dem Teterower Bergring.

24.05. Alexander Belostenni (51/Ukraine). Der Basketball-Olympiasieger von 1988 stirbt an den Folgen eines Lungenkrebsleidens.

JUNI

04.06. John Wooden (99/USA). Einer der erfolgreichsten Basketball-Trainer der US-Geschichte, bekannt als "Wizard of Westwood", stirbt vier Monate vor seinem 100. Geburtstag.

06.06. Mabi de Almeida (46/Angola). Der frühere Nationaltrainer seines Landes stirbt nach einem Zusammenbruch im Training an Herzversagen.

10.06. Paul Dobbs (39/Neuseeland). Der Motorrad-Rennfahrer stirbt nach einem Unfall auf der Isle of Man.

10.06. Kurt Hörmann (84). Einer der erfolgreichsten deutschen Trabertrainer, stirbt nach langer schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Hamburg.

19.06. Manute Bol (47/Sudan). Der mit 2,31 m längste Profi in der Geschichte der National Basketball Association stirbt an den Folgen des Stevens-Johnson-Syndroms, einer arzneimittelallergischen Hauterkrankung.

19.06. Anwar Chowdry (87/Pakistan). Der langjährige Präsident des Amateurbox-Weltverbandes stirbt in seiner Heimatstadt Karatschi an einem Herzinfarkt.

19.06. Helmuth Hoffmann (90). Der fünfmalige deutsche Tischtennis-Meister stirbt in seiner Heimatstadt Bergisch-Gladbach.

23.06. Jörg Berger (65). Der frühere Bundesliga-Trainer erliegt acht Jahre nach der ersten Diagnose den Folgen seiner Krebsleidens.

23.06. Mohamed Mzali (84/Tunesien). Das langjährige IOC-Mitglied stirbt nach kurzer schwerer Krankheit in einem Pariser Krankenhaus.

JULI

02.07. Klaus Röllgen (77). Der ehemalige Schüler von Trainer-Legende Hennes Weisweiler und langjähriger Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer, stirbt nach kurzer schwerer Krankheit.

03.07. Herbert Erhardt (79). Einer der Helden von Bern stirbt drei Tage vor seinem 80. Geburtstag nach langer schwerer Krankheit.

03.07. Günther Hummelt (78/Österreich). Der langjährige Präsident des Curling-Weltverbandes, maßgeblich an der Aufnahme der Sportart ins olympische Programm beteiligt, stirbt nach kurzer schwerer Krankheit in München.

05.07. Bob Probert (45/Kanada). Der ehemalige NHL-Profi stirbt bei einem Bootsausflug mit seiner Familie auf dem Lake Saint Clair/Ontario an einem Herzinfarkt.

11.07. Inge Wischnewski (80). Die Eiskunstlauf-Trainerin, 1974 mit Christine Errath Weltmeisterin und 1976 Olympiadritte, stirbt nach kurzer schwerer Krankheit in ihrer Heimatstadt Berlin.

12.07. Bob Sheppard (99/USA). Der legendäre Stadionsprecher, der die Spiele des New York Yankees über ein halbes Jahrhundert begleitete, stirbt drei Monate vor seinem 100. Geburtstag.

13.07. Karl-Heinz Heimann. Der Herausgeber des Magazins kicker, stirbt nach kurzer schwerer Krankheit.

13.07. George Steinbrenner (80/USA). Der milliardenschwere Besitzer der New York Yankees, eine der schillerndsten und umstrittensten Figuren des US-Baseballs, erliegt eine Woche nach seinem 80. Geburtstag einem Herzinfarkt.

14.07. Bernhard Nermerich (71). Der 22-malige deutsche Meister im Gehen erliegt seinem Lungenkrebsleiden.

15.07. Alexander Boloschew (63/Russland). Der Basketball-Olympiasieger von 1972 stirbt an den Folgen eines Schlaganfalls.

15.07. Nicolas Dieu (25/Frankreich). Der Jockey stirbt bei einem Autounfall auf dem Weg von Straßburg nach Baden-Baden.

18.07. Olaf Glasow (42). Der Amateur-Trabrennfahrer bricht nach einem Rennen in Mönchengladbach zusammen und stirbt noch auf der Bahn.

24.07. Alex "Hurricane" Higgins (61/Nordirland). Der zweimalige Snooker-Weltmeister erliegt zwölf Jahre nach der ersten Diagnose den Folgen seiner Kehlkopfkrebs-Erkrankung.

26.07. Jochen Berger (64). Der erste professionelle Rallye-Copilot in Deutschland, 1974 an der Seite von Walter Röhrl Europameister, stirbt nach langer schwerer Krankheit in der Mainzer Uniklinik.

AUGUST

03.08. Theo Grüner (33/Österreich). Der frühere Fußball-Profi des FC Tirol stirbt an den Folgen eines Nierentumors.

08.08.: Tchangai Massamaesso (32/Togo). Der Fußball-Nationalspieler erliegt an seinem 32. Geburtstag einem schweren Herzleiden. Bei der WM 2006 in Deutschland war er Kapitän der togolesischen Mannschaft.

10.08. Antonio Pettigrew (42/USA). Der 400-m-Weltmeister von 1991 wird in Chatham County/North Carolina tot in seinem Auto aufgefunden. Die Autopsie ergibt, dass er an einer Überdosis Schlaftabletten starb.

15.08. Lionel Regal (35/Frankreich). Der frühere Europameister der Bergrennfahrer stirbt nach einem Unfall beim EM-Lauf in St. Ursanne/Schweiz.

18.08. Harold Connolly (79/USA). Der Hammerwurf-Olympiasieger von 1956 stirbt nach einem Sturz vom Ergometer in seinem Haus in Catonsville/Baltimore.

19.08. Hannes Riedl (60). Der ehemalige Fußball-Bundesligaspieler (u.a. MSV Duisburg, Hertha BSC Berlin, 1. FC Kaiserslautern) stirbt unerwartet in seiner Heimatstadt Pirmasens.

22.08. Stjepan Bobek (86/Serbien). Mit 38 Treffern in 63 Länderspielen der erfolgreichste Torschütze in der Fußball-Geschichte des früheren Jugoslawien.

26.08. Frank Baumgartl (55). Der Olympiadritte von 1976 im Hindernislauf stirbt bei einer Radtour am Comer See nach einem Herzstillstand.

27.08. Anton Geesink (76/Niederlande). Der Judo-Olympiasieger von 1964 stirbt nach kurzer schwerer Krankheit in seiner Heimatstadt Utrecht.

29.08. Peter Lenz (13/USA). Der Nachwuchsrennfahrer wird nach einem Sturz in Indianapolis von einem Konkurrenten überrollt und stirbt noch an der Unfallstelle.

30.08. Francisco Varallo (100/Argentinien). Der ehemalige Fußball-Nationalspieler mit dem Spitzenamen Canoncito (kleine Kanone) war der letzte Überlebende des WM-Finales von 1930.

31.08. Laurent Fignon (50/Frankreich). Der zweimalige Gewinner der Tour de France stirbt an den Folgen seiner Krebserkrankung.

31.08. Georg Adolf Schnarr (74). Der Jurist war fast vier Jahrzehnte lang Mitglied des DFB-Bundesgerichts. Als Richter gehörte er in den 70er Jahren zu den maßgeblichen Aufklärern des Bundesliga-Skandals.

SEPTEMBER

02.09. Jean-Michael Baron (56/Frankreich). Der Motorrad-Rennfahrer lag nach einem Sturz bei der Rallye Paris-Dakar 1986 24 Jahre lang im Wachkoma.

05.09. Shoya Tomizawa (19/Japan). Der Motorrad-Rennfahrer wird nach einem Sturz beim Großen Preis von San Marino von zwei Konkurrenten überrollt und stirbt wenig später im Krankenhaus.

05.09. Jordi Pitarque (23/Spanien). Der Spieler des katalanischen Fußball-Drittligisten CF Reus stirbt nach einer im Spiel gegen den AE Prat erlittenen Herzattacke.

06.09. Costas Spanidis (51/Griechenland). Der Nationaltrainer der griechischen Leichtathleten stirbt bei einem Autounfall in der Nähe von Thessaloniki.

11.09. Diego Rodriguez (22/Uruguay). Der Fußballprofi von Nacional Montevideo stirbt an den Folgen eines Autounfalls.

12.09. Nduka Anyanwu (Nigeria/30). Der Spieler des rheinland-pfälzischen Fußball-Bezirksligisten SV Geinsheim bricht während des Auswärtsspiels in Queichhambach zusammen und stirbt noch auf dem Platz.

14.09. Thomas Casarotto (19/Italien). Der Radrennfahrer stirbt nach einem Sturz bei der Friaul-Rundfahrt an seinen schweren Kopfverletzungen.

18.09. Sebastian Steiner (24/Österreich). Der Vielseitigkeitsreiter stirbt nach einem Sturz bei einem Wettbewerb in Montelibretti bei Rom.

20.09. Kenny McKinley (23/USA). Der NFL-Profi der Denver Broncos erschießt sich im Schlafzimmer seines Hauses.

23.09. Fernando Riera (90/Chile). Der ehemalige Trainer der chilenischen Fußball-Nationalmannschaft und WM-Dritte von 1962 stirbt an einem Herzinfarkt.

26.09. Terry Newton (31/Großbritannien). Der ehemalige Rugby-Nationalspieler erhängt sich in seinem Haus in Wigan bei Manchester.

26.09. Erwin Stricker (60/Italien). Der ehemalige alpine Skirennläufer stirbt an den Folgen eines Gehirntumors.

27.09. George Blanda (83/USA). Der legendäre NFL-Quarterback stirbt nach kurzer schwerer Krankheit.

OKTOBER

04.10. Peter Warr (72/Großbritannien). Der frühere Formel-1-Teamchef von Lotus stirbt an einem Herzinfarkt.

07.10. Werner Unterdörfel (59). Der frühere Trainer der DDR-Eisschnellläufer stirbt in seiner Heimatstadt Berlin an einem Herzinfarkt.

08.10. James Fuchs (82/USA). Olympiadritter im Kugelstoßen 1948 in London und 1952 in Helsinki.

17.10. Karlheinz Gieseler (85). Der frühere Generalsekretär des Deutschen Sportbundes (DSB) stirbt nach langer Krankheit.

18.10. Peter Poen (53). Der Traber-Trainer wird tot auf dem Gelände der Gelsenkirchener Rennbahn aufgefunden.

19.10. Stathi Katsidis (31/Australien). Der Champion-Jockey wird tot in seinem Haus in Brisbane aufgefunden.

22.10. Franz Raschid (56). Der ehemalige Bundesliga-Profi des KFC Uerdingen stirbt an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

23.10. Francis Crippen (26/USA). Der WM-Dritte im Langstreckenschwimmen stirbt während eines Wettkampfes in Fudschaira/VAE.

24.10. Andy Holmes (51/Großbritannien). Der Ruder-Olympiasieger von 1984 stirbt an der Infektionskrankheit Leptospirose.

26.10. Paul (2/Krake). Das WM-Orakel von Oberhausen stirbt im Aquarium Sealife altersbedingt eines natürlichen Todes.

30.10. Maurice Lucas (58/USA). Der fünfmalige NBA-Allstar stirbt an Blasenkrebs.

NOVEMBER

03.11. Andy Irons (32/USA). Der dreimalige Surf-Weltmeister wird tot in einem Hotelzimmer in Dallas aufgefunden. Litt am Denguefieber.

07.11. Edmund Pohl (43/Südafrika). Der Amateurboxer lag nach einem Kampf am 20. Juni 1986 24 Jahre im Koma.

16.11. Imre Polyak (78/Ungarn), Ringer-Olympiasieger 1964 in Tokio.

27.11. Pascal Grosjean (39/Schweiz). Der Motorrad-Rennfahrer stirbt bei einem Unfall nach der Zieldurchfahrt eines Rennens in Dubai