Finaltag der Amateure: Pyro-Ärger bei Uerdingen gegen Wuppertal – Nordhausen eiskalt

Roberto Rodriguez Araya ( KFC Uerdingen 05 ) jubelt nach seinem Tor zum 1:1 Ausgleich.
Roberto Rodriguez Araya ( KFC Uerdingen 05 ) jubelt nach seinem Tor zum 1:1 Ausgleich.
Foto: imago images / MaBoSport

Fußball XXL am großen Finaltag der Amateure.

Auf 19 Plätzen in der ganzen Republik gab es heiße Pokalduelle. Beim Spiel Uerdingen gegen Wuppertal kam es zu unschönen Szenen. Schon in der Halbzeit-Pause musste die Polizei vor dem Uerdinger Block aufmarschieren, weil diese versuchten ein Tor zum Innenraum zu öffnen. Nach 51 Minuten dann zündeten die Krefelder Pyro und Böller. Die Partie wurde unterbrochen. Die Polizei marschierte auf, musste die Situation beruhigen.

Finaltag der Amateure: Alles zu den Landespokal-Finals

Ansonsten blieb es weitgehend friedlich beim Finaltag der Amateure und war vielerorts sehr spannend. Nicht so in Erfurt. Beim Thüringer Landespokal fertigte Favorit Wacker Nordhausen den FSV Preußen Bad Langensalza mit 5:0 ab.

Alle Ergebnisse zum Finaltag der Amateure.

  • Bayern: Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:3
  • Brandenburg: FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:1
  • Niedersachsen: TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 2:3
  • Rheinland: FSV Salmrohr - TuS Koblenz 2:2 4:3 n.E.
  • Sachsen: Chemnitzer FC - FSV Zwickau 2:0
  • Westfalen: SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 2:1
  • Württemberg: TSV Essingen - SSV 1846 Ulm 0:2
  • Berlin: Tennis Borussia Berlin - FC Viktoria 1899 Berlin 0:1
  • Bremen: FC Oberneuland - Bremer SV 1:0
  • Hamburg: FC Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf 1:2
  • Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif - Hansa Rostock 1:4
  • Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln 3:1
  • Niederrhein: KFC Uerdingen - Wuppertaler SV 2:1
  • Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken 1:2
  • Sachsen-Anhalt: VfB Germania Halberstadt - Hallescher FC 0:2
  • Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 1:0
  • Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen 3:1
  • Südwest: 1. FC Kaiserslautern - VfR Wormatia Worms 2:1
  • Thüringen: FSV Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker Nordhausen 0:5
  • Sonntag, 26. Mai, 14 Uhr:
  • Baden: Karlsruher SC - Waldhof Mannheim

+++ Hier den Ticker zum Nachlesen +++

18.09 Uhr: Irre! Die Riesenchance für Wuppertal in der vierten Minute der Nachspielzeit...aber der WSV vergibt. Und unterliegt am Ende mit 1:2.

18.06 Uhr: Nochmal die dicke Chance in Wuppertal. Manno verzieht knapp am Tor. Das war's wohl in Wuppertal.

Schluss in Erfurt!

Nordhausen gewinnt mit 5:0 nach einem Eigentor.

Tor in Pirmasens

18.05 Uhr: Umstrittener Elfmeter! Egal, Kaiserslautern führt mit 2:1 gegen Worms und siegt spät.

18.03 Uhr: Verschossener Elfmeter in Lübeck! Gommert hält den Ball gegen Hartmann! Lübeck bleibt in Front.

Tor in Bonn

18.01 Uhr: Die Vorentscheidung für Alemannia Aachen. Imbongo legt vor, Glowacz trifft zum 3:1.

Tor für Villingen

18.00 Uhr: Das dürfte die Entscheidung sein. Villingen macht gegen Rielasingen das 3:1 und den Deckel drauf.

Tor in Lübeck

17.57 Uhr: Arslan triftt nach einem umstrittenen Strafstoß an Hobsch.

Tor in Erfurt

17.49 Uhr: Nochmal Florian Beil zum 0:4. Das ist jetzt ein besseres Freundschaftsspiel in Erfurt. Bad Langensalza ohne Chance hier.

Tor in Wuppertal!

17.45 Uhr: Der KFC Uerdingen geht wieder in Front. Osawe umkurvt die komplette Abwehr der Wuppertaler und schiebt eiskalt ein.

Zuvor hatte es im Stadion am Zoo unschöne Szenen gegeben. Die Polizei marschiert vor dem Fan-Block der Uerdinger auf. Pyro und Böller wurden vom harten Kern gezündet geworden.

Tor in Erfurt!

17.37 Uhr: 3:0 für Nordhausen! Florian Beil mit der Entscheidung!

Halbzeit in Erfurt!

Der Favorit aus Nordhausen führt 2:0!

Tor in Bonn

17.02 Uhr: Imbongo gleicht für Alemania Aachen gegen Fortuna Köln aus. Jubel bei den Gelb-Schwarzen.

16.47 Uhr: Elfmeterschießen zwischen Salmrohr und Koblenz...und Salmrohr holt sich tatsächlich den Titel! Und das nach 0:2-Rückstand! Wahnsinn!

Doppelschlag in Erfurt!

16.38 Uhr: Der Favorit bringt sich früh in doppelt in Front. Kores und Kamlott bringen Wacker Nordhausen auf Kurs Richtung Pokalsieg.

Tor in Wuppertal!

16.37 Uhr: Der Ausgleich für Uerdingen! Rodrigues hat es gemacht.

16.32 Uhr: Erste gute Chance für den Favorit aus Nordhausen. Aber insgesamt tut sich der Favorit hier noch schwer gegen den Sechsligisten.

Tor für Saarbrücken

16.25 Uhr: Zeitz bringt Saarbrücken in Führung. Doch quasi postwendend die Antwort. Das 1:1 durch Elversberg.

Tor für Wuppertal!

16.24 Uhr: Nach einem dicken Patzer von Maroh ist Pagano zur Stelle. Wuppertal führt 1:0

16.21 Uhr: In Erfurt steigt das Finale um den Thüringenpokal! Hier trifft der FSV Bad Langensalza und Wacker Nordhausen aufeinander.

1:0 für Fortuna Köln

16.18 Uhr: Blitzstart zwischen Aachen und Köln. Fortuna führt 1:0 durch Kyere Mensah nach nur drei Minuten.

16.11 Uhr: In Bad Neuenahr gibt es noch Extra-Time.

Schluss in Chemnitz!

16.10 Uhr: Chemnitzer FC siegt mit 2:0 gegen Zwickau!

Tor in Bad Neuenahr!

16.06 Uhr: Stellt Salmrohr hier die Partie auf den Kopf? Dingels haut den Elfmeter rein! 2:2! Wahnsinn!

Tor in Bad Neuenahr

16.05 Uhr: Dingels macht den Anschluss für Salmrohr. Geht hier noch etwas?

Tor in Aschaffenburg

16.03 Uhr: Die Entscheidung durch Ademi. Am Ende heißt es 3:0 für Würzburg! Aschaffenburg spielte gut, musste sich aber letztlich abgezockten Würzburgern geschlagen geben.

Tooor in Bad Neuenahr

16.01 Uhr: Die Entscheidung für TuS Koblenz! Richter macht den Deckel drauf..mit dem Außenrist!

Tor in Hannover

16.00 Uhr: Bersenbrück macht den Anschlusstreffer! Jetzt wird's nochmal spannend. Goldmann hat genetzt.

Tor in Stuttgart!

15.52 Uhr: Lux legt vor, Felix Higl braucht nur noch einschieben. Das 2:0 für Ulm!

Tor in Aschaffenburg!

15.41 Uhr: Nach der Chance von SVA-Spieler Schnitzer jubelt auf der anderen Seite Würzburg. Göbel trifft. War's das für den Favoriten aus Würzburg?

Tor für Bersenbrück!

15.47 Uhr: Bersenbrück mit dem 1:3. Goldmann bringt nochmal Spannung in die Partie

Tor für Wiedenbrück

15.29 Uhr: In Unterzahl kommt Wiedenbrück zurück. Zech bringt den SCW zurück.

1:0 für Cottbus

15.26 Uhr: Mamba schießt Cottbus in Führung!

Tor für Ulm!

15.25 Uhr: Das 1:0 für den Favoriten gegen Essingen. Morina hat getroffen.

Tor für Rödinghausen!

15.24 Uhr: 2:0 für den SV Rödinghausen. Engelmann mit einem schönen Freistoß. Der sah aber auch nicht unhaltbar aus.

Tor für Atlas!

15.21 Uhr: Atlas Delmenhorst mit der Entscheidung. 3:0 durch Prießner.

Pause! Nur zwischen Rathenow und Cottbus sowie Essingen und Ulm sind noch keine Tore gefallen.

Tooor in Chemnitz!

15.02 Uhr: Müller trifft Sekunden vor Halbzeitpfiff zur Führung im Ost-Kracher!

Tooor in Hannover!

14.54 Uhr: Das 2:0 für Atlas Delmenhorst! Wieder steht Hein goldrichtig und netzt zum 2:0 ein. Zuvor hatte Bersenbrück die Riesen-Chance, traf nur den Pfosten.

14.53 Uhr: Gelb-Rot für Twyrdy beim SC Wiedenbrück. Das ist natürlich doppelt bitter! Schließlich liegt der SCW auch noch 0:1 gegen Rödinghausen zurück.

Toooor in Aschaffenburg! 1:0 für Würzburg

14.40 Uhr: Die Kickers gehen in Führung aus dem Nichts. Hägele trifft nach einem Standard per Kopf.

Tor! 1:0 für den SV Rödinghausen!

14.30 Uhr: Der SV Rödinghausen geht durch Linus Meyer mit 1:0 in Führung gegen Wiedenbrück.

Toooor! 1:0 für Koblenz und Delmenhorst

14.27 Uhr: Doppelschlag! Delmenhorst durch Hein und Koblenz durch Abdullei gehen in Front.

14.20 Uhr: Der Ball rollt in sieben Stadien. Ein besonderes Duell auch in Brandenburg: Optik Rathenow und Energie Cottbus treffen hier aufeinander.

14.15 Uhr: Viktoria Aschaffenburg hat die Würzburger Kickers im bayerischen Landespokal zu Gast. Felix Magath wird später dem Sieger den Pokal überreichen - darf er seinem Heimatverein aus Aschaffenburg den Pott überreichen?

14.05 Uhr: Wir melden uns zurück beim Finaltag der Amateure. 7 Spiele stehen um 14.15 Uhr an, darunter das Sachsen-Duell Chemnitzer FC - FSV Zwickau.

12.59 Uhr: Wir machen eine schnelle Mittagspause und melden uns um 14.15 Uhr mit der zweiten Runde am großen Finaltag der Amateure.

12.25 Uhr: Das war ein munterer Auftakt des Finaltag der Amateure. TuS Dassendorf siegt durch ein Last-Minute-Tor mit 2:1 gegen Eintracht Norderstedt.

Hansa Rostock wird ihrer Favoritenrolle gerecht und siegt mit 4:1 gegen Torgelower FC Greif. In Berlin jubelt Viktoria Berlin nach einem 1:0 gegen TeBe Berlin. Im Bremer Landespokal siegt der FC Oberneuland mit 1:0 gegen den Bremer SV.

Tooooooooooooor für TuS Dassendorf

12.24 Uhr: Was für ein Finale in Hamburg! Riesige Jubeltraube der Weiß-Blauen. Nach einem Hammer-Schuss lässt Eintracht-Keeper den Ball prallen, dann steht Kurczynski genau richtig und hämmert das Leder rein.

12.21 Uhr: In Neustrelitz ist Feierabend. Hansa Rostock hat Grund zum Feiern. Mit 4:1 siegt der Drittligist gegen Torgelower FC Greif.

12.18 Uhr: Beinahe die Entscheidung für den FC Oberneuland. Kopfball knapp vorbei. Auch so sieht es gut aus. Es läuft schon die Nachspielzeit. Auch in Berlin ist schon Extra-Time. Kann TeBe nochmal zurückkommen?

Toooooooor für Torgelow

12.11 Uhr: Der Ehrentreffer für den Torgelower FC Greif. Riechert nutzt den Elfmeter.

Tooooooor für Viktoria!

12.09 Uhr: Jetzt haben wir auch endlich den ersten Treffer in Berlin! Viktoria Berlin geht in Führung. Brand macht das Tor. Doch es gibt Diskussionen, weil zwei Spieler von beiden Teams zusammengeprallt waren und auf dem Boden liegen geblieben waren.

Toooooooor für Hansa Rostock

12.03 Uhr: Kurze Ungewissheit: War der Ball drin oder nicht? Doch am Ende entscheidet der Referee auf Tor. Alschwede hat getroffen zum 4:0.

Toooooooooor für den TuS Dassendorf

11.53 Uhr: Im Gewusel behält Dettmann den Überblick und trifft zum Ausgleich.

Toooooooor für Hansa Rostock!

11.45 Uhr: Das dürfte die Entscheidung in Neustrelitz sein. Pascal Breier macht das 3:0 für Hansa.

11.36 Uhr: Weiter geht es mit Halbzeit zwei.

11.20 Uhr: Das sind die Pausenergebnisse: Hansa Rostock führt mit 2:0 gegen Torgelower FC Greif. Der FC Oberneuland ist mit 1:0 gegen den Bremer SV in Front. Auch Eintracht Norderstedt führt 1:0 gegen TuS Dassendorf. Keine Tore sind bisher zwischen Viktoria Berlin und TeBe Berlin gefallen.

11.17 Uhr: Rudelbildung jetzt kurz vor der Pause zwischen Norderstedt und Dassendorf. Nach einem Schubser von Aust geht es zur Sache. Doch Schiri Timm hat in seinem letzten Einsatz als Referee alles im Griff und verwarnt die beiden Streithähne.

Toooooooooooor für den FC Oberneuland

11.09 Uhr: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Der FC Oberneuland geht in Führung: 35-Tore-Mann Jowe bringt den FCO in Führung.

Toooooooooor für Hansa Rostock

11.07 Uhr: Biankadi steckt auf Breier durch und der netzt eiskalt ein. Der Favorit auf Kurs.

10.58 Uhr: In Neustrelitz macht Hansa Rostock weiter Druck. Doppel-Chance für die Rostocker.

Tooooooooor für Eintracht Norderstedt!

10.45 Uhr: Und jetzt ist es tatsächlich gefallen. 1:0 für Norderstedt. Kapitän Brown hat getroffen.

10.44 Uhr: Lattenkracher in Hamburg: Eintracht Norderstedt mit der dicken Chance.

Tooooor für Hansa Rostock!

10.39 Uhr: Da fällt das erste Tor am Finaltag der Amateure. Hansa Rostock geht nach einer Ecke in Führung. Bischoffs Flanke köpft Öztürk ein.

10.36 Uhr: Auch das ist Amateurfußball: "Hub, Hub, Hubschraubereinsatz" hallt es durch das Stadion beim Duell Norderstedt gegen Dassendorf, als ein Spieler verletzt auf dem Boden liegt. Und das vor den Augen von HSV-Legenden Uwe Seeler und Horst Hrubesch.

10.32 Uhr: Vor allem das Duell in Berlin strotzt nur so vor Tradition. Viktoria wurde zweimal deutscher Meister (1908 und 1911), Tennis Borussia spielte in dern 70er Jahren in der Bundesliga. TeBe muss ohne seine aktive Fanszene im Jahn-Sportpark auskommen. Die Fans haben sich mit dem Vereinsboss überworfen, tingeln als "Caravan of Love" durch andere Stadien.

10.30 Uhr: Der Ball rollt in den vier Stadien.

10.27 Uhr: Es sind die Geschichten, die der Amateur-Fußball schreibt. Torgelows Coach Ekrem Asma ging einst spontan als Trainer nach Angola. Was ein halbjähriges Abenteuer werden sollte, entpuppte sich als 6-jähriges Engagement. Jetzt ist Asma zurück - und hat den Fünftligisten zu einem Pokalschreck gemacht. Der Torgelower FC Greif ist noch ohne Gegentor in dieser Pokalrunde.

25. Mai, 10.10 Uhr: Um 10.30 Uhr starten die ersten vier Duelle. In Berlin wartet ein spannender Kracher zwischen Tennis Borussia Berlin und dem FC Viktoria Berlin. In Bremen kämpfen der FC Oberneuland und der Bremer SV ums Ticket für den DFB-Pokal. Der FC Eintracht Norderstedt und TuS Dassendorf sind die Endspiel-Teilnehmer in Hamburg. Und auch in Mecklenburg-Vorpommern rollt der Ball: Hansa Rostock und der Torgelower FC Greif treffen hier aufeinander.

24. Mai, 17.40 Uhr: Die Ultras Nordhausen hatten einen kompletten Boykott des Thüringer Landespokal-Finales zwischen ihrem Team und dem Überraschungsteam FSV Preußen Bad Langensalza in Erfurt am Samstag geplant. Doch die Situation hat sich geändert. Einen kompletten Boykott wird es jetzt doch nicht geben, sondern nur der ersten Halbzeit. In Halbzeit zwei soll es dann lautstarken Support geben. Grund für den Boykottaufruf: beim Auswärtsspiel in der Regionalliga bei Rot-Weiß Erfurt kam es zu einem umstrittenen Vorgehen der Polizei gegen die Gästefans. Ausgesprochene Hausverbote sahen die Gästefans als willkürlich an.

16.14 Uhr: Was das Finale um den Landespokal und ein möglicher Einzug in den DFB-Pokal bedeutet, hat Holger Stenger vom bayerischen Überraschungsfinalist Viktoria Aschaffenburg verraten. Große Spiele bedeuteten nicht zwangsläufig große Einnahmen, so Stenger gegenüber primavera24.de. „Nicht ganz! Wegen hoher Kosten gibt uns das nur etwas Spielraum. Gegen München und Würzburg kann man je mit über 25.000 Euro rechnen. Der DFB-Pokal-Einzug würde 150.000 Euro bringen. Dann ein großer Gegner und es wird richtig lukrativ!“

14.45 Uhr: Im vergangenen Jahr setzte sich im Niederrheinpokal-Finale RW Oberhausen in letzter Minute mit 2:1 gegen RW Essen. Es folgten Zuschauerauseinandersetzungen und ein Platzsturm. (hier die Highlights aus dem letzten Jahr)

Randale beim Niederrheinpokal-Finale in Oberhausen
Randale beim Niederrheinpokal-Finale in Oberhausen

23. Mai, 11 Uhr: Der SV Drochtersen/Assel hat zum dritten Mal in Folge die Qualifikation für den DFB-Pokal geschafft. Im vorgezogenen Landespokalfinale Niedersachsen siegte das Regionalliga-Team gegen SV Meppen mit 1:0. Zuvor hatten sie Drittligist Eintracht Braunschweig und VfL Osnabrück aus dem Pokal geworfen.

22. Mai, 18.30 Uhr: Herzlich Willkommen zu unseren Live-Ticker zum Finaltag der Amateure 2019. Wir versorgen dich hier mit allen Highlights zu den 19 Landespokal-Finalspielen.

Das Finale um den Hessenpokal zwischen SV Wehen-Wiesbaden und dem KSV Baunatal wurde auf den 25. Juni verlegt, da Wehen-Wiesbaden um den Aufstieg in die zweite Bundesliga in der Relegation spielt.

 
 

EURE FAVORITEN