FC Bayern München: Star für 70 Millionen Euro unter Marktwert?! Salihamidzic bastelt an Mega-Coup

Schlägt der FC Bayern München bei Tottenham zu?
Schlägt der FC Bayern München bei Tottenham zu?
Foto: imago images / Montage: DER WESTEN

München. Das wäre ein Transfer-Hammer! Offenbar bastelt der FC Bayern München an einem Mega-Coup und könnte auf dem Transfermarkt ein echtes Schnäppchen machen.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic will wohl noch in diesem Winter bei Tottenham Hotspur zuschlagen. Der Spieler ist jedoch nicht dringend benötigte Rechtsverteidiger.

FC Bayern München: Gelingt Brazzo der Mega-Coup?

Eigentlich sind die Bayern auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger. Doch möglicherweise holt der deutsche Rekordmeister trotzdem einen Mittelfeldspieler und schlägt dafür bei Tottenham Hotspur zu. Der Grund ist einfach: Christian Eriksen ist zum Schnäppchenpreis zu haben.

Da Eriksens Vertrags in Tottenham im kommenden Sommer ausläuft, bieten die „Spurs“ ihren Stürmer-Star nun offenbar weit unter seinem Marktwert (laut „transfermarkt.de“: 70 Millionen Euro) an, um überhaupt noch eine vergleichbar kleine Summe für ihn zu bekommen. Schon für 20 Millionen Euro soll der Däne zu haben sein.

Das ruft natürlich viele Interessenten auf den Plan, darunter auch europäische Top-Adressen wie Paris Saint-Germain und Inter Mailand. Letztere sollen bereits Gespräche mit Eriksens Beratern führen. Doch auch FC Bayern soll bereits mit Eriksen Kontakt aufgenommen haben, berichtet „Sky“.

----------

FCB-Top-News:

Cuisance irritiert Fans – er wird doch nicht etwa...

Platzt der Sané-Transfer wegen DIESES Wechsels?

Droht 2021 der große Umbruch? Diese Verträge laufen aus

----------

Auch wenn im Bayern-Kader eigentlich kein Mann für die zentrale Offensive gebraucht wird, will es der Rekordmeister zumindest nicht unversucht lassen, günstig an einen echten Star und potentiellen Spielmacher fürs Zentrum zu kommen. Priorität hat aber wohl weiterhin die Suche nach einem Mann für die rechte Verteidigung. Auch hier sollen die Münchener bereits in Kontakt mit einem Kandidaten stehen (>>hier alle Hintergründe<<).

 
 

EURE FAVORITEN