FC Bayern München: Stürmer-Star gibt Rekordmeister einen Korb und lässt die Bayern jetzt richtig toben – mit dieser Aussage

Hakim Ziyech ging dem FC Bayern München durch die Lappen.
Hakim Ziyech ging dem FC Bayern München durch die Lappen.
Foto: imago sportfotodienst

Es war nicht nur Pech, was dem FC Bayern München in diesem Sommer einen Korb nach dem anderen auf dem Transfermarkt einbrachte. Hier und da scheiterte der deutsche Rekordmeister wohl auch an der eigenen Strategie.

So zum Beispiel bei Hakim Ziyech. Der Ajax-Star machte nun in einem Interview mit dem niederländischen „Algemeen Dagblad“ deutlich, dass er einem Wechsel zum FC Bayern München nicht abgeneigt war – der FCB ihm aber zu zögerlich war.

FC Bayern München war bei Poker um Hakim Ziyech einfach zu zögerlich

Mit Ajax Amsterdam hatte der 26-Jährige eine fabulöse Saison hingelegt, wurde Meister, Pokalsieger, holte den Supercup und scheiterte erst in der letzten Minute am Einzug ins Champions-League-Finale.

Als einer der Erfolgsgaranten im Ajax-Team hatte Hakim Ziyech den FC Bayern München auf sich aufmerksam gemacht. Doch statt nach München zu gehen verlängerte der marokkanische Nationalspieler schließlich seinen Vertrag in den Niederlanden.

+++ Michael Schumacher – Video aufgetaucht! Fans sind entsetzt: „Mir wird schlecht“ +++

Er hätte doch auch auf Bayern München warten können, hält ihm das „Algemeen Dagblad“ vor. „Das hätte ich gekonnt“, entgegnet Ziyech. „Doch für Ajax und mich war es der richtige Moment, um Klarheit zu haben.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

DAZN lässt Bombe platzen – und die Fans flippen völlig aus

DFB-Pokal: Wann ist die Auslosung? Hier erfährst du alle Infos zur zweiten Runde

• Top-News des Tages:

Dortmund: Frau stirbt bei Unfall – was sich ein Autofahrer dann erlaubt, ist grausam

Asteroid raste auf Erde zu: Experten in Aufruhr

-------------------------------------

Hakim Ziyech stellt klar: Bayern hätte früher aktiv werden müssen

„Wenn sie dich gewollt hätten, hätten sie früher aktiv werden müssen?“, fragt das Dagblad. „In der Tat“, macht Ziyech klar. „Ich denke, jeder hat gesehen, was wir mit Ajax erreicht haben und was mein Anteil daran war. Wenn der Verein dann nicht vorbei kommt, bei dem ich ein gutes Gefühl habe, dann eben nicht. Ein Transfer war nicht das oberste Ziel.“

Sollten die Bayern den 26-jährigen Rechtsaußen wirklich gewollt haben, dürfte sich diese Aussage für die Verantwortlichen wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen. Immerhin: Mit dem von Inter Mailand ausgeliehen Ivan Perisic konnte man sich nun doch noch auf den Außenbahnen verstärken (>> hier mehr dazu).

 
 

EURE FAVORITEN