Veröffentlicht inReise

Kreuzfahrtschiff fährt die Route der „Titanic“ nach

DAB2264-20120408.jpg
People wave at the MS Balmoral cruise ship as it leaves for the Titanic memorial cruise from Southampton, England, Sunday, April 8, 2012. Nearly 100 years after the Titanic went down, a cruise with the same number of passengers aboard is setting sail to retrace the ship's voyage, including a visit to the location where it sank. The Titanic Memorial Cruise is set to depart Sunday from Southampton, where the Titanic left on its maiden voyage. The 12-night cruise will commemorate the 100th anniversary of the sinking of the White Star liner. With 1,309 passengers aboard, the MS Balmoral will follow the same route as the Titanic. Organizers are trying to recreate the onboard experience minus the disaster from the food to a band playing music from that era. Organizers said people from 28 countries have booked passage, including relatives of some of the more than 1,500 people who died when the Titanic collided with an iceberg and sank on April 15, 1912.(AP Photo/Chris Ison. PA) UNITED KINGDOM OUT NO SALES NO ARCHIVE
Mutige Kreuzfahrtpassagiere sind von Südengland aus auf eine besondere Tour gegangen. Ihr Schiff will genau die Route nachfahren, auf der vor hundert Jahren die „Titanic“ verunglückte. Auch Nachkommen von Opfern sind an Bord.

London. 

Hundert Jahre nach dem Untergang der „Titanic“ ist ein Kreuzfahrtschiff im südenglischen Southampton aufgebrochen, um die Reiseroute des einst größten Passagierschiffs der Welt nachzufahren. Die „MS Balmoral“ legte am Sonntagnachmittag ab.

Unter den 1309 Passagieren an Bord, exakt die gleiche Zahl wie vor hundert Jahren, befinden sich auch Nachkommen von Opfern der Katastrophe. Wie bei der Jungfernfahrt der „Titanic“ im Jahr 1912 sollen Zwischenstopps im nordfranzösichen Cherbourg und in Cobh im Süden Irlands eingelegt werden.

Fahrt zur Unglücksstelle dauert sechs Tage

Nach sechs Tagen soll die Unglücksstelle erreicht werden. Über dem in acht Kilometern Tiefe liegenden Wrack der „Titanic“ soll in der Nacht vom 14. zum 15. April eine Gedenkveranstaltung für die rund 1500 Opfer der Katastrophe abgehalten werden, wie das Reiseunternehmen Miles Morgan Travel mitteilte.

Die „Balmoral“ wird dann nach New York weiterreisen. Die als unsinkbar geltende „Titanic“ war bei ihrer ersten Reise in der Nacht zum 15. April 1912 mit einem Eisberg kollidiert und untergegangen. Nur 700 der rund 2200 Menschen an Bord überlebten das Unglück.

Menüs und Kleidung wie vor 100 Jahren

Philip Littlejohn, dessen Großvater Alexander James Littlejohn das Unglück überlebte, sagte, dieser wäre sicherlich stolz, wenn er wüsste, dass die Passagiere der „Balmoral“ an seiner Geschichte Anteil nehmen würden. Für die Reise bezahlten die Passagiere aus rund 30 Ländern jetzt zwischen 3390 Euro und 7265 Euro.

Die Plätze waren bereits seit zwei Jahren ausverkauft. An Bord erwarten die Gäste unter anderem ähnliche Menüs wie vor hundert Jahren. Viele Passagiere waren auch so gekleidet wie vor 100 Jahren.(afp)