Neue Brücke über den Firth of Forth in Schottland eröffnet

Mehr als 2600 Meter Ingenieurkunst: Eine neue Brücke namens Queensferry Crossing führt nun über den Meeresarm Firth of Forth in Schottland.
Mehr als 2600 Meter Ingenieurkunst: Eine neue Brücke namens Queensferry Crossing führt nun über den Meeresarm Firth of Forth in Schottland.
Foto: Airborn Lens/VisitScotland/dpa-tmn
Eine neue Brücke führt über den Firth of Forth in Schottland und ergänzt Forth Road Bridge und Unesco Welterbe Forth Bridge.

Queensferry. In Schottland hat eine neue Brücke namens Queensferry Crossing über den Meeresarm Firth of Forth eröffnet. Es handelt sich laut Visit Scotland um die längste Schrägseilbrücke der Welt. Der Neubau mit einer Länge von mehr als 2600 Metern ergänzt die Forth Road Bridge und die Forth Bridge für Eisenbahnen, die als einst längste Stahlauslegerbrücke heute zum Unesco-Welterbe zählt.

Mit den drei Bauwerken will Schottland Brückentouristen aus aller Welt anlocken, die sich zum Beispiel auch für begeistern. Queensferry Crossing soll es außerdem noch einfacher machen, zwischen Edinburgh südlich des Meeresarms und der nördlich gelegenen Region Fife zu verkehren.

Die neue Brücke ist seit Mittwoch (30. August) für den Verkehr freigegeben und wird am 4. September von Queen Elizabeth II. eingeweiht. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN