Veröffentlicht inReise

Die Mückenburg

Die so genannte Mückenburg (Fritz-Thomée-Straße 10) wird als ehemaliger Burgmannensitz angesehen, der im Mittelalter oder in der frühen Neuzeit entstanden sein muss. Den Kern des Hauses bildet ein von Gebäudeteilen aus dem 17. und 18. Jahrhundert umgebener Turmbau mit starken Mauern und zwei Gewölbekellern.

Weitere Burgmannensitze werden in Vorgängerbauten der so genannten Susenburg (Wegkreuzung Nalshof/Burgweg) und des Hauses Burgweg 9 vermutet. Auch das verputzte Bruchsteinhaus Burgweg 3 weist mit der Jahreszahl 1307 ebenso wie der Nalshof – eine frühere Nagelschmiedesiedlung – auf längst vergangene Zeiten zurück.