Die größten Bahnhöfe der Welt

Der Hamburger Hauptbahnhof strahlt bei Nacht in vollem Glanz.
Der Hamburger Hauptbahnhof strahlt bei Nacht in vollem Glanz.
Foto: Getty
Bahnhöfe stehen im Zentrum des öffentlichen Lebens. Meist mitten in den Innenstädten der Welt gelegen, sind sie nicht nur Haltepunkte für Züge, sondern auch Restaurantmeile und Shopping-Mall. Wir haben die größten Passagierbahnhöfe der Welt zusammen gestellt - sortiert nach der Anzahl der Gleise.

Essen. Heutzutage mag es beliebt sein, sich über die Deutsche Bahn aufzuregen. Unpünktlich sei sie, ihre Züge stets überfüllt. Dabei wird dann gerne der Sehnsuchtsgedanke beiseite geschoben, der die Bahn aber seit über einem Jahrhundert stets begleitet hat und – das darf man wohl behaupten – noch immer begleitet. Vor vielen, vielen Jahrzehnten war der Zug das einzige Transportmittel, mit dem es in die Ferne ging. Bahnhöfe waren der Ausgangspunkt der (Traum-) Reisen, auf die man sich freute. Sie zogen magisch an, um Bahnhöfe kreisten Gedanken und Träume. So sehr, dass die Menschen oft nur noch „Bahnhof verstanden“, weil sie nichts anderes verstehen wollten. So wird heute zumindest versucht, die Herkunft eben dieser Redewendung zu erklären, die da besagt, dass man eigentlich gar nichts versteht.

Eine andere Theorie beschäftigt sich mit dem Bahnhof als Ziel. Als Heimat, nach der sich Soldaten nach langen Jahren der Kriegswirren im vorigen Jahrhundert – ständiger Gefahr ausgesetzt – sehnten. Auch sie wollten sich nicht mit anderen Themen beschäftigen als ihrer Rückkehr, auch sie verstanden „nur Bahnhof“. Heute noch stehen Bahnhöfe im Zentrum des öffentlichen Lebens, sind in der Regel an exponierter Stelle in den Innenstädten zu finden. Sie sind nicht nur Haltepunkte für Züge, sondern auch Restaurantmeile, Shopping-Mall und – wenn man Glück hat – einfach imposante Gebäude. Wir haben Ihnen nebenstehend die größten Passagierbahnhöfe der Welt zusammengestellt. Wesentlich für die Rangliste: die Anzahl der Gleise.

 
 

EURE FAVORITEN