Wilde Schlägerei und Zerstörung auf Kirmes in Geldern - Polizei vermutet Verbindung zur Rocker-Szene

Die Geldener Kirmes ist dieses Jahr nicht komplett friedlich verlaufen: Eine Schlägerei hat sich am späten Pfingsmontag ausgeweitet.
Die Geldener Kirmes ist dieses Jahr nicht komplett friedlich verlaufen: Eine Schlägerei hat sich am späten Pfingsmontag ausgeweitet.
Foto: imago (Symbolbild)
  • Geldener Kirmes: Wortgefecht mit unbekanntem Mann eskaliert
  • Es kommt zu Schlägerei und Zerstörung
  • Polizei sucht nach mehreren Beteiligten

Geldern. Am Pfingstmontag gegen 22:25 Uhr provozierte eine Gruppe von drei Männern auf der Geldener Kirmes einen fremden Mann.

Doch bei Worten blieb es nicht: Aus dem Wortgefecht entwickelte sich schnell eine Schlägerei und wilde Zerstörung.

Männer warfen mit Sitzbänken um sich

Die inzwischen etwa zehn beteiligten Männer begannen, aufeinander einzuschlagen: Alles was nicht niet- und nagelfest war, flog durch die Luft. Sogar Sitzbänke wurden geworfen.

Als Zeugen die Polizei rufen fliehen die Täter

Als die Täter mitbekamen, dass Zeugen die Polizei verständigten, liefen sie wohl in unterschiedliche Richtungen davon.

Dabei haben die Täter angeblich einen verletzten Mann getragen: Der Verletzte soll zwischen 40 und 50 Jahre alt gewesen sein, eine korpulente Figur und sehr kurze Haare haben.

Mutmaßliche Schläger trugen „Supporter Outlaws“-Shirts

Außerdem soll der verletzte Mann am Oberkörper deutlich tätowiert gewesen sein und ein T-Shirt mit Tarnfarben getragen haben. Die anderen Männer, die an der Schlägerei beteiligt gewesen sein sollen, haben wohl allesamt schwarze T-Shirts mit dem Schriftzug „Supporter Outlaws“ getragen. Daher geht die Polizei von einer Verbindung zur Rockerszene und speziell dem Motorradklub „Outlaws MC“ aus.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Geldern. Erreichen kannst du sie unter folgender Telefonnummer: 02831 / 1250.

(mj)

Außerdem interessant:

Familie aus Velbert fährt auf der A44 – plötzlich rast vom Standstreifen ein Skoda in ihr Auto

Personen im Gleis! Bahnstrecke zwischen Dortmund und Kamen gesperrt

Parookaville-Fan macht sich nach Terror-Alarm bei „Rock am Ring“ Sorgen – der Organisator nimmt sie ihm auf diese tolle Weise

 
 

EURE FAVORITEN