Wetter in NRW: Nach Starkregen und Gewitter! Über diese Prognose dürfte sich jeder freuen

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Die vergangenen Tage deuteten nicht darauf hin, dass das Wetter in NRW plötzlich sommerlich wird.

Trüb präsentiert sich das Wetter in NRW. Die teils heftigen Regenfälle ließen die Lust auf einen Restaurantbesuch im Freien oder einen Freibadaufenthalt doch schnell vergehen. Ist damit jetzt endlich Schluss?

Wetter in NRW: Vorerst weiter ungemütlich

Zunächst einmal nicht: Feuchte und mäßig warme Luft bestimmen weiter das Wetter in NRW.

In der Nacht zum Dienstag kann es im Süden und Osten noch mal richtig gewittern, auch Starkregen, stürmische Böen und Hagelschauer sind drin. Immerhin wird es etwas wärmer: Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad sind drin.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen auf der ganzen Welt beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Wetter in NRW: Acht Grad in der Eifel

In der Nacht zu Mittwoch soll es dann endlich trockener werden, aber auch noch ziemlich kalt: Die Tiefstwerte – meldet der DWD – liegen bei zehn bis 13 Grad, in der Eifel werden es kühle acht Grad.

Doch danach geht es endlich wieder bergauf:

Tagsüber werden zwischen 23 und 26 Grad erreicht, nur im östlichen Bergland werden noch einzelne Schauer und Gewitter angekündigt.

---------------

Mehr aus NRW

Gelsenkirchen: Frau macht Entdeckung in ihrem Garten und ist ratlos – „Muss ich da etwas machen?“

Essen: Lauter Knall am Morgen! SEK-Kräfte stürmen Gebäude +++ Weltweite Mega-Razzia nach FBI-Ermittlungen steckt dahinter

Corona in NRW: Impfpriorisierung aufgehoben! Doch ein Problem bleibt

---------------

Wetter in NRW: Freibadwetter an Rhein und Ruhr

Für Donnerstag meldet der Wetterdienst dann endlich längere und sonnigere Abschnitte mit einer geringen Schauer- und Gewitterneigung. An Rhein und Ruhr werden bis zu 27 Grad erreicht.

Heißt also: Vielleicht doch die Badehose aus dem Schrank holen – oder zumindest schon mal den schnellsten Weg zur Eisdiele herausfinden.