Veröffentlicht inRegion

Wetter in NRW: Üble Prognose – DAS wird vielen nicht gefallen

Das Wetter in NRW zeigte sich in den letzten Tagen von seiner hässlichen Seite – und das bleibt auch erstmal so.

© IMAGO/aal.photo

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Schlimmer geht’s nimmer, dürften wohl viele Menschen in NRW bei dem Blick aus dem Fenster denken. Seit Tagen ist das Wetter in der Region grau und regnerisch, die Sonne lässt sich kaum noch blicken.

Und auch die Prognose für nächste Woche macht es nicht besser – im Gegenteil.

Wetter in NRW: Schauer und Sturm am Wochenende

In vielen Städten in NRW starten an diesem Wochenende die ersten Weihnachtsmärkte (hier mehr) – doch das aktuelle Wetter lädt nicht gerade zum gemütlichen Gang durch die Innenstadt ein. An diesem Samstag (18. November) verhält sich das Wetter in NRW nämlich genauso wie die letzten Tage: gar nicht nett.

So ziehen am Samstagmittag viele Wolken übers Land, bringen Regen mit, der bis in die Nacht zu Sonntag anhält. Zudem wird es windig, zum Samstagabend kann es Ortsweise auch zu windigen Böen kommen. Auch die Temperaturen zwischen sieben und zehn Grad machen nicht gerade Lust auf eine entspannte Zeit an der frischen Luft – außer vielleicht mit einem warmen Glühwein in der Hand.

Jetzt kostenlos die wichtigsten News von DER WESTEN auf dein Handy.

WhatsApp Channel Übersicht

Wetter in NRW: Keine Besserung zur neuen Woche in Sicht

Auch am Sonntag (19. November) wird sich die Wetterlage hierzulande nicht groß verändern. Es wird laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wechselnd bis stark bewölkt, außerdem kann es zu Regenschauern kommen. Genauso wie am Samstag wird es auch am Sonntag windig, möglicherweise mit Böen im Bergland.

Immerhin: Mit Temperaturen zwischen elf und 14 Grad ist es deutlich wärmer als am Vortag.


Mehr aktuelle Themen aus der Region:


Wer mit der neuen Woche auch auf ein neues Wetter in NRW hofft, wird zumindest am Montag (19. November) vorerst enttäuscht. Das windige Wetter mit schauerartigem Regen setzt sich auch zum Wochenstart fort, die Temperaturen pendeln sich bei um die 12 Grad ein.

Laut DWD gibt es aber danach einen kurzzeitigen Lichtblick: Am Dienstag (20. November) könnte es zu einer leichten Wetter-Besserung kommen: Die Temperaturen kühlen sich zwar auf sieben bis neun Grad ab, doch nach einem regnerischen Vormittag soll es im Laufe des Tages freundlicher werden.