Veröffentlicht inRegion

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Mann (29) kündigt erweiterten Suizid an

SEK-Einsatz in Düsseldorf erweiterter Suizid
Die Polizei leitete einen SEK-Einsatz in Düsseldorf Eller, weil ein 29-Jähriger einen erweiterten Suizid auf Facebook angekündigt hatte. Foto: Patrick Schüller

Ein 29-Jähriger habe nach Informationen von DER WESTEN auf Facebook einen erweiterten Suizid angekündigt, also eine Selbsttötung, bei der auch das Leben anderer Menschen gefährdet ist.

Polizei Düsseldorf: Zwei Personen verhaftet

Um eine mögliche Gefahr für die Bewohner auf der Dietrichstraße in Düsseldorf-Eller auszuschließen, rückte die Polizei am Freitagabend gegen 21.30 Uhr mit einem Spezialeinsatzkommando aus. Zwei Personen, darunter der Tatverdächtige, wurden festgenommen.

Wegen laufender Ermittlungen will die Polizei Düsseldorf zum gestrigen SEK-Einsatz keine weiteren Angaben machen. (dö)

——————————————

Mehr Themen:

Horror-Tier-Attacke auf deutschem Friedhof: Mann arbeitet an Zaun – plötzlich schnappt etwas nach ihm

Neue Wolfshybriden in Ohrdruf? Inzest-Angst! Wölfin lebt mit einem ihrer Mischlingssöhne zusammen

Top-News des Tages:

Deutsche Jennifer W. (27) beging unfassbare Verbrechen für den IS – ihre Kindersklavin (5) verdurstete qualvoll

Kriminelle Clans in NRW: Banden arbeiten mit dieser neuen Masche

——————————————

>>Anmerkung der Redaktion

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.